Weltreise Auslandskrankenversicherung

Weltreise Krankenkasse: Die beste Auslandskrankenversicherung

Das Thema Krankenversicherung gehört sicherlich zu einem der unbeliebteren Themen, mit denen man sich bei der Vorbereitung einer Weltreise beschäftigen muss.

Dennoch ist das Thema unabdingbar und besonders mit der Absicherung im Krankheitsfall sollte man sich bereits VOR Antritt seiner Reise gründlich auseinandersetzen.

Denn es gibt wesentliche Unterschiede bei den einzelnen Versicherungsanbietern, die bei der Auswahl der Auslandskrankenversicherung entscheidend sein können.

In diesem Bericht geht es speziell um das Thema Auslandskrankenversicherung und wie man die beste Absicherung im Krankheitsfall für sich findet.

Wenn du dich allgemein informieren möchtest, welche Versicherungen bei einer Weltreise Sinn machen, dann haben wir hier die passenden Infos für dich.

Wir haben uns mehrere Auslandskrankenversicherungen verschiedener Anbieter angesehen, das Kleingedruckte gelesen und die Leistungen und Unterschiede herausgeschrieben, um schlussendlich die richtige Versicherung für uns zu finden.

Wenn du an der Gegenüberstellung der verschiedenen Auslandskrankenversicherungen sowie deren Leistungen und Kosten interessiert bist, kannst du direkt hier hinspringen.

[Dieser Artikel ist Teil 8 einer mehrteiligen Artikelserie zum Thema „Weltreise planen“.]

 

Vergleich: Das ist die beste Auslandskrankenversicherung

 Hanse Merkur
1 Jahr
Hanse Merkur
5 Jahre
Basic
Hanse Merkur
5 Jahre
Profi
STA Travel
1 Jahr
STA Travel
5 Jahre
(Unsere
Wahl)
ADACTravelSecureProtrip
Preis/Tag exkl.
USA/Kanada
U65: 1,15€
Ü65: 3,50€
U65: 1,97€
Ü65: 7,87€
U65: 2,97€
Ü65: 12,17€
U65: ab 1,13€
Ü65: ab 1,37€
U65: ab 1,20€
Ü65: ab 1,43€
U65: ab 1,21€
Ü65: ab 1,50€
U65: ab 0,83€
Ü65: ab 1,20€
U65: ab 0,96€
Ü65: ab 2,26€
Preis/Tag inkl.
USA/Kanada
U65: 3,10€
Ü65: 9,50€
U65: 4,93€
Ü65: 19,73€
U65: 5,93€
Ü65: 23,73€
U65: ab 1,67€
Ü65: ab 2,30€
U65: ab 1,87€
Ü65: ab 2,90€
Gleich, da weltweitU65: ab 1,27€
Ü65: ab 2,11€
U65: ab 1,96€
Ü65: ab 4,60€
AbdeckungWeltweitWeltweitWeltweitWeltweitWeltweitWeltweitWeltweitWeltweit
Max. Laufzeit1 Jahr5 Jahre5 Jahre1 Jahr5 Jahre2 Jahre3 Jahre2 Jahre
Selbstbehalt0€25€25€0€ oder 50€0€ oder 50€50€0€0€ oder 50€
Schutz in DENein6 Wochen / Jahr6 Wochen / Jahr6 Wochen / Jahr6 Wochen / JahrNeinNur "Exklusiv"-Tarif4 Wochen / Jahr
Med. sinnvoller
Rücktransport
JaJaJaJaJaJaJaJa
ZähneTeilweiseTeilweiseTeilweiseTeilweiseTeilweiseTeilweiseTeilweiseTeilweise
SchwangerschaftTeilweiseTeilweiseTeilweiseTeilweiseTeilweiseTeilweiseTeilweiseTeilweise
SportartenAlleAlleAlleAlleAlleAlleAlleAlle
WebseiteMehr InfosMehr InfosMehr InfosMehr Infos*Mehr Infos*Mehr InfosMehr InfosMehr Infos

Wir haben zahlreiche verschiedene Auslandskrankenversicherungen getestet und uns für die Langzeit-Versicherung von STA Travel* entschieden.

Unsere Entscheidungsgründe für STA Travel waren:
• Fairer Preis
• Unbegrenzte Kostenübernahme von Arzneimittel
• Zahlreiche Zahnbehandlungen (war uns nicht wichtig, aber netter Bonus)
• Medizinisch sinnvoller Krankenrücktransport abgedeckt
• Versicherungsschutz bei Aufenthalt in Deutschland (haben wir nicht vor, aber wir können uns die Option offenhalten)
• Gute Beratung und gutes Gefühl bei Kontakt mit STA Travel
• Eine der meistverkauften Auslandskrankenversicherungen und viele positive Erfahrungsberichte im Netz

Hätten wir uns nicht die Option für einen Zwischenstopp in Deutschland offenhalten wollen, wäre der Basic-Tarif der TravelSecure* unsere Wahl gewesen.

Nachfolgend unsere allgemeinen Empfehlungen:

Die beste Auslandskrankenversicherung für Reisen bis zu 6 Monaten:
TravelSecure Young (Tarif „Basic“)*

Die beste Auslandskrankenversicherung für Reisen bis zu 1 Jahr:
STA Travel 1 Jahr*

Die beste Auslandskrankenversicherung für Reisen von 2 -5 Jahren:
STA Travel Langzeit-Auslandskrankenversicherung*

Eine ausführlichere Vorstellung aller getesteten Versicherungen inkl. Vergleich findest du weiter unten im Artikel.

Inhaltsverzeichnis

Weltreise Auslandskrankenversicherung: Das Wichtigste vorab

Wann und warum wird eine Auslandskrankenversicherung benötigt?

In Deutschland besteht eine gesetzliche Krankenversicherungspflicht.

Die gesetzliche Krankenversicherung kommt neben Deutschland generell für Leistungen innerhalb der EU auf.

Das heißt, du kannst problemlos für ein paar Tage und auch Wochen innerhalb Europas mit deiner gesetzlichen Krankenversicherung reisen.

Die eventuell anfallenden Arztkosten übernimmt deine gesetzliche Krankenkasse.

Beachten solltest du allerdings, dass ein Krankenrücktransport nicht abgedeckt ist, was im schlimmsten Fall zu erheblichen Kosten führen kann!

Bist du außerhalb Europas unterwegs, solltest du eine Kurzzeit-Auslandsreisekrankenversicherung abschließen.

Diese bekommst du bereits für wenige Euro und gilt in der Regel 56 bis 60 Tage.

Ein solche Versicherung kannst du jährlich beliebig oft nutzen.

Die einzige Bedingung dabei ist, dass du nach spätestens 56 bzw. 60 Tagen wieder in Deutschland sein musst.

Das heißt, deine Reise darf nicht länger als 56 bis 60 Tage sein.

Bist du länger als acht Wochen im Ausland unterwegs – und dazu zählt auch Europa – benötigst du eine Langzeit-Auslandskrankenversicherung.

Wie schon erwähnt, sollte man diese Absicherung nicht unterschätzen!

Schon ein kurzer Arztbesuch in den USA kann teuer werden.

Je größer der Krankheitsfall desto höher werden die Kosten.

Eine OP oder gar ein Rücktranksport in die Heimat kann mehrere 10.000 Euro Kosten und somit für den ein oder anderen unbezahlbar sein bzw. den finanziellen Ruin bedeuten.

Ebenfalls kann es sein, dass du zusammen mit deinem Visum am Flughafen deine Auslandsreisekrankenversicherung zeigen musst.

Du solltest also neben dem Abschluss einer Auslandskrankenversicherung immer auch eine ausgedruckte Bestätigung bei dir mitführen, um problemlos und beschwerdefrei reisen zu können.

Wo und wie kann ich eine Auslandskrankenversicherung abschließen?

Eine Auslandskrankenversicherung kannst du in nur wenigen Minuten online beantragen.

Sicherlich kannst du auch direkt in die Filiale eines Anbieters gehen, einen Termin vereinbaren, dich persönlich beraten lassen und die Versicherung vor Ort abschließen – das war uns aber zu umständlich.

Da wir aus einer kleinen Stadt kommen und Stunden zu unserem Versicherungsanbieter hätten fahren müssen, konnten wir die Erfahrung machen, dass ein Abschluss online einwandfrei möglich ist und die Unterstützung per Telefon und E-Mail bei allen Anbietern problemlos funktioniert.

Zu welchem Zeitpunkt sollte ich eine Auslandskrankenversicherung abschließen?

Eine Auslandskrankenversicherung sollte man VOR Antritt einer Reise abschließen!

Das steht bei den allermeisten Versicherungen in den Versicherungsbedingungen.

Bei Missachtung wird die Versicherung im Schadensfall vermutlich keinen Cent zahlen.

Es gibt ein paar spezielle Versicherungen, die du auch noch während der Reise abschließen kannst.

Ein paar Beispiele findest du weiter unten im Artikel aufgeführt.

Beachte: Solltest du beispielsweise vor deiner Reise freiwillig gesetzlich krankenversichert gewesen sein und für die Dauer deiner Reise keine Anwartschaft (Erklärung weiter unten) haben, dann verlangt die gesetzliche Krankenversicherung für eine Wiederaufnahme nach deiner Rückkehr den Nachweis über einen lückenlosen, vollwertigen Krankenversicherungsschutz. Solltest du also nicht über den kompletten Zeitraum deiner Reise eine vollwertige Auslandskrankenversicherung vorweisen können, kann es hier zu Problemen kommen!

Wir empfehlen dir auf jeden Fall, direkt vor deiner Reise eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen.

Da du die meisten Versicherungen direkt online abschließen kannst und alle nötigen Unterlagen und Dokumente kurze Zeit später per E-Mail erhältst, reicht ein Abschluss ca. ein bis zwei Wochen vor Reiseantritt aus.

Dich informieren und evtl. Anbieter vergleichen, solltest du allerdings definitiv früher!

Bei manchen Anbietern ist es wichtig, bei Abschluss einen deutschen Wohnsitz vorweisen zu können.

Solltest du deinen Wohnsitz in Deutschland für die Dauer deiner Reise abmelden wollen, müsstest du deine Versicherung also vor der Abmeldung abschließen.

Was kostet eine gute Auslandskrankenversicherung?

Positive Nachrichten: Eine Auslandskrankenversicherung ist deutlich günstiger als die Kosten für die gesetzliche oder private Krankenversicherung in Deutschland.

Gute Auslandskrankenversicherungen bekommst du schon ab einem Euro pro Tag!

Je nach Leistung und Reiseroute variiert der Preis etwas.

Da die Arzt- und Behandlungskosten in den USA und Kanada sehr hoch sind, musst du für diese beiden Länder einen Aufschlag bezahlen.

In der Summe kannst du aber mit rund 40 bis 60 Euro pro Monat kalkulieren.

Was passiert mit der in Deutschland bestehenden Krankenversicherung während der Reise?

Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, was auch davon abhängt, ob du beispielsweise ganz normal gesetzlich oder freiwillig gesetzlich krankenversichert oder etwa privatversichert warst.

Den genauen Ablauf und die Vorgehensweise pro Variante erläutern wir in Kapitel 9 dieses Artikels.

Auslandsreisekrankenversicherungen Arten und Kosten

Generell kann man zwischen Kurzzeit-Auslandskrankenversicherungen und den Langzeit-Auslandskrankenversicherungen unterscheiden.

Bei beiden Absicherungen gibt es wie bei jeder Versicherung Unmengen an möglichen Angeboten.

Nachfolgend beschreiben wir kurz ein paar unterschiedliche Varianten für beide Arten.

Kurzzeit-Auslandskrankenversicherung

Absicherung über die Kreditkarte

Viele Kreditkarten enthalten gleich mehrere Reiseversicherungen.

Unter anderem auch eine Auslandskrankenversicherung.

Jedes Mal, wenn du im Ausland bist, bist du automatisch für 56 Tage abgesichert.

Der große Vorteil: Du musst dir keinerlei Gedanken machen, wenn du dich mal für ein paar Wochen im Ausland aufhältst.

Die Absicherung ist jederzeit vorhanden.

Auch Kurztrips oder Last Minute-Urlaube ins Ausland sind kurzfristig mit Absicherung möglich.

Achtung: Bist du geschäftlich im Ausland unterwegs, muss die Absicherung beim einzelnen Versicherer geprüft werden.

Taggenaue Auslandsreisekrankenversicherung

Die meisten Versicherungsanbieter bieten eine Auslandskrankenversicherung speziell für eine Reise an.

Vor dem Urlaub schließt man für den Zeitraum, in dem man sich im Ausland befindet, eine Versicherung ab.

Der Versicherungsbetrag liegt pro Tag dabei im Cent-Bereich.

Erst im Rentenalter steigt der tägliche Beitrag an und liegt meist zwischen einem und zwei Euro.

Jährliche Auslandsreisekrankenversicherung

Diese Versicherung eignet sich vor allem für all diejenigen, die jährlich in den Urlaub gehen, jedoch keine Kreditkarte mit Versicherungsschutz haben.

Die Versicherungsprämie unterscheidet sich je nach Versicherungsanbieter und Leistung und fängt bei jährlich 7 Euro an und geht bis etwa 100 Euro.

Ausreichende und preiswerte Versicherungen, bei denen das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt, erhältst du bereits ab 15 Euro.

Zum Beispiel die Versicherung der HanseMerkur

Langzeit-Auslandskrankenversicherung

Zusatzversicherung

Hast du bereits eine Kurzzeit-Auslandskrankenversicherung und bist geplant oder auch unerwartet ein paar Tage / Wochen länger im Ausland, kann die Absicherung bei den meisten Anbietern verlängert werden.

Dazu wird einfach eine weitere Versicherung abgeschlossen.

Weißt du jedoch wie wir, dass du sicher mehrere Monate im Ausland unterwegs bist, sollte die Zusatzversicherung keine Option für dich sein.

Bei einer Zusatzversicherung besteht die Gefahr, dass der Versicherer die Versicherung nicht verlängert.

Zum Beispiel, weil du schon erheblich viel gekostet hast – was zum Beispiel bereits bei einem kurzen Krankenhausaufenthalt schnell der Fall sein kann.

Der Versicherer kann dir in diesem Fall auch eine weitere Absicherung anbieten.

Dies kann jedoch ein neuer Vertrag mit wesentlich schlechteren Konditionen aufgrund der Vorerkrankungen sein.

Außerdem ist der maximale Reisezeitraum bei einer Zusatzversicherung oft beschränkt.

Vollwertige Langzeit-Auslandskrankenversicherung

Eine Zusatzversicherung war nie eine Option für uns.

Wir wussten von Anfang an, wenn wir uns auf das Abenteuer einlassen, dann werden wir uns auch Zeit dafür nehmen.

Deswegen haben wir uns tiefgründig mit sämtlichen Langzeit-Auslandskrankenversicherungen beschäftigt.

Wie wir bereits weiter oben geschrieben haben, sind Langzeit-Auslandskrankenversicherungen zum Glück um einiges günstiger im Vergleich zur deutschen Krankenversicherung.

Die Versicherungsbeiträge werden pro Tag berechnet und liegen zwischen einem und zwei Euro pro Tag.

Wenn man die Versicherungsprämie auf das Jahr hochrechnet, ergeben sich trotzdem einige hunderte Euro, die man lieber zum Reisen ausgegeben hätte.

Bedenke jedoch, dass keine Reise ohne Gesundheit möglich ist!

Auch wenn du „nur“ dein Bein brechen solltest, kann dies bereits einen fünfstelligen Betrag an Kosten verursachen.

Ein neues Auto, das mehrere 10.000 Euro kostet, würdest du ja auch mit einer Vollkaskoversicherung absichern…

…oder nicht?!

Auswahlkriterien Auslandskrankenversicherung

Um die passende Absicherung im Krankheitsfall für uns zu finden, haben wir die wichtigsten Kriterien zu Beginn notiert, um einen schnellen Überblick über die einzelnen Versicherungen zu erhalten.

An folgenden Kriterien haben wir uns orientiert:

• Versicherungsbeitrag
• Selbstbehalt
• Versicherte Länder
• Versicherter Zeitraum
• Versicherungsschutz bei Aufenthalt in Deutschland
• Medizinischer Rücktransport
• Sportarten

Folgende Merkmale haben wir des Öfteren gelesen, waren jedoch für uns kein Entscheidungskriterium.

• Zahnbehandlungen
• Schwangerschaften

Versicherungsbeitrag

Sicherlich schaut man immer als erstes auf den Versicherungsbeitrag.

Schlussendlich muss man diesen ja auch monatlich bezahlen.

Dennoch sollte man bei der Auswahl der richtigen Auslandkrankenversicherung erst einmal die anderen Merkmale näher anschauen.

Diese sind letztendlich für die Absicherung im Schadensfall relevant und entscheidend.

Selbstbehalt (Selbstbeteiligung)

Vorteil:
Bei einer Vereinbarung einer Selbstbeteiligung ist meistens der Versicherungsbeitrag günstiger.

Nachteil:
Im Schadensfall müssen Teile der Kosten selbst bezahlt werden und man bekommt nur den Anteil der Kosten, die über dem Selbstbehalt liegen, zurückerstattet.

Die meisten Versicherungen bieten die Option, einen Selbstbehalt zu wählen.

Das führt dazu, dass der Versicherungsbeitrag geringer ausfällt, man im Schadensfall allerdings einen Anteil der Kosten (= die Höhe des Selbstbehalts) aus eigener Tasche bezahlen muss.

Wir haben lange überlegt, ob wir einen Selbstbehalt in unserer Versicherung mitaufnehmen wollen, um dadurch den Versicherungsbeitrag etwas senken können.

Letzten Endes haben wir uns allerdings dagegen entschieden.

Wenn du auf der Reise einen Arzt aufsuchen musst, sind das in aller Regel eher kleinere Behandlungen.

Gerade bei denen kann es sein, dass die Kosten kaum über dem Selbstbehalt liegen und du somit die komplette Behandlung selbst bezahlen musst.

Auch wollen wir uns lieber einmal zu viel untersuchen lassen als zu wenig und haben uns deswegen gegen einen Selbstbehalt entschieden.

Hat man einen Selbstbehalt, überlegt man es sich wahrscheinlich zweimal, ob man nun tatsächlich zum Arzt geht oder nicht – das wollen wir bei uns vermeiden!

Versicherte Länder

Generell gelten die Auslandskrankenversicherungen für jedes Land.

Allerdings gibt es preisliche Unterschiede!

Es kommt ganz darauf an, welche Länder man auf seiner Reiseroute hat.

Bei den folgenden Ländern können höhere Versicherungsbeiträge anfallen:
Kanada, USA, Neuseeland, Australien, Schweiz.

Der Grund ist ganz einfach: Die Arzt- und Krankenhauskosten sind in diesen Ländern wesentlich höher.

Daher unterscheiden die Versicherungsanbieter.

Reist man nun in ein solches Land, muss man bei den meisten Versicherungen für den gesamten Versicherungszeitraum einen höheren täglichen Versicherungsbeitrag bezahlen.

Das gilt besonders für die USA und Kanada.

Es besteht die Möglichkeit eine Auslandskrankenversicherung ohne USA & Kanada abzuschließen und eine Zusatzversicherung zu vereinbaren, wenn man nur für wenige Woche in einem dieser Länder ist.

Leider kam diese Möglichkeit für uns nicht in Frage.

Da wir schon lange in die USA wollten, möchte vor allem Jasmin die mögliche Aufenthaltsdauer durch das Visum voll ausnutzen.

Auch Kanada möchten wir nicht auslassen und Australien als Land bzw. Kontinent der Gegensätze und Extreme schon erst recht nicht.

Wir haben bei den Versicherungsanbietern angefragt, ob wir zwei Versicherungen abschließen könnten.

Einmal für den ersten Zeitraum mit USA und Kanada und einmal für den zweiten Zeitraum ohne diese Länder.

Wir bekamen die Antwort, dass dies nur möglich sei, wenn wir dazwischen nochmal nach Deutschland zurückkommen würden.

Das heißt nach den USA und Kanada einen Zwischenstopp in Deutschland einlegen und dann mit der zweiten Versicherung ohne USA und Kanada wieder losreisen.

Da dies absolut nicht in unsere Route reinpasst, kam diese Möglichkeit für uns absolut nicht in Frage.

Daher mussten wir wohl oder übel die teurere Versicherungsvariante abschließen.

Versicherungszeitraum

Es ist wie mit allem: Ein sechs Monatsabonnement ist günstiger als ein Jahresabo und dies gilt auch bei einer Krankenversicherung.

Deswegen ist es gut zu wissen, wie lange man etwa im Ausland sein wird.

Leider ist es nicht bei allen Versicherern möglich, die Auslandskrankenversicherung während der Reise zu verlängern!

Deswegen ist es wichtig, bereits im Voraus gut abschätzen zu können, für welchen Zeitraum die Versicherung benötigt wird.

Falls du bereits früher von deiner Reise zurück sein solltest, kannst du dir in der Regel die Kosten für nicht genutzte Tage bzw. Monate zurückerstatten lassen.

Als Nachweis gilt meist dein Rückflugticket.

Versicherungsschutz bei Aufenthalten in Deutschland

Bei manchen Auslandskrankenversicherungen ist kein Versicherungsschutz in Deutschland gegeben.

Ein kurzer Besuch zu Hause ist somit von Anfang an ausgeschlossen.

Dennoch könnte es sein, dass man nach Deutschland aus irgendeinem Grund für einen kurzen Zeitraum zurückmuss.

Wir planen aus Kostengründen zwar keinen kurzen Besuch in Deutschland, dennoch kann niemand eine Unterbrechung der Reise ausschließen.

Du solltest dir also überlegen, was du in solch einem Fall tust und beispielsweise durch eine Zusatzversicherung den Versicherungsschutz in Deutschland abdecken.

Medizinischer Rücktransport

Einer der wichtigsten Punkte bei jeder Auslandskrankenversicherung!

Niemand möchte auf seiner Reise so krank oder verletzt werden, um einen Rücktransport in Anspruch nehmen zu müssen.

Steckt man jedoch in der Situation, ist man auf diese Leistung angewiesen.

Die Kosten eines Rücktransports zählen zu den höchsten Kosten, die eine Auslandskrankenversicherungsanbieter zu tragen hat.

Folgende Rücktransporte sollte man unbedingt unterscheiden:

Der medizinisch notwendige / ärztlich angeordnete Rücktransport und der medizinisch sinnvolle / vertretbare Rücktransport.

Ist es medizinisch notwendig und ärztlich angeordnet, wirst du nach Deutschland zurückgebracht, weil beispielsweise die Behandlung am Auslandsort nicht fortgeführt werden kann und deine Gesundheit in Gefahr ist.

Das kann der Fall sein, wenn vor Ort eine bestimmte Operation nicht durchführbar ist.

Du musst dann zurück in die Heimat, wenn dies die behandelnden Ärzte vor Ort entscheiden.

In manchen Fällen ist der Rücktransport nach Deutschland für die Versicherung auch günstiger als den kranken Versicherten im Ausland zu lassen.

Denn die Behandlungskosten in Deutschland muss wieder die gesetzliche oder private Versicherung bezahlen.

Wurde ein medizinisch sinnvoller / vertretbarer Rücktransport vereinbart, wird der Patient unter den Voraussetzungen, dass er transportfähig ist, auch nach Hause transportiert.

Die Entscheidung treffen die Ärzte der Notfallzentrale des Versicherers.

Der Rücktransport sollte auf jeden Fall schon erfolgen können, wenn er medizinisch sinnvoll ist!

Darauf solltest du unserer Meinung nach bei der Auswahl deiner Versicherung unbedingt achten!

Sportarten

Einige Versicherer schließen bestimmte Sportarten von ihrem Schutz aus oder leisten nicht, wenn der Versicherte sich bei Wettkämpfen oder Training im Ausland verletzt.

Da wir unterwegs auf jeden Fall auch weiter Sport machen werden, haben wir bei unserer Auswahl darauf geachtet, dass alle Sportarten vom Versicherungsschutz abgedeckt sind.

Anhand der oben genannten Kriterien haben wir unsere Versicherung ausgewählt.

Immer wieder Thema bei anderen Weltenbummlern und explizit von den Versicherungen beworben, werden noch folgende Punkte:

Zahnbehandlungen

Jeder der schon einmal Probleme mit den Zähnen hatte, weiß warum die Gesundheit der Zähne nicht unterschätzt werden sollte.

Da wir beide zum Glück noch nie größere Probleme mit unseren Zähnen hatten, war dieser Punkt für unsere Auswahl nicht ausschlaggebend.

Wir werden 2019 vor unserer Reise noch einmal ganz normal zur Kontrolle zum Zahnarzt gehen.

Da wir 2020 nach Deutschland zurückkommen werden, sind wir also noch gut im jährlichen Kontrollrythmus, den die Krankenkassen empfehlen.

Alle Reisenden, die länger als ein Jahr auf Reise sind, sollten jedoch evtl. den Versicherungsschutz für Zahnbehandlungen berücksichtigen.

Somit ist zumindest die alljährliche Kontrolle abgedeckt und bei Problemen kann man auf der ganzen Welt einen Zahnarzt aufsuchen, ohne große Kosten stemmen zu müssen.

Schwangerschaft

Wahrscheinlich planen die wenigsten eine Schwangerschaft, wenn sie sich für längere Zeit auf Tour machen, um die Welt zu erkunden.

Dennoch gibt es viele Beispiele, in denen Weltenbummler schwanger geworden sind und sogar Kinder unterwegs auf die Welt gebracht haben.

Letztendlich muss dies jeder für sich selbst entscheiden.

Fakt ist jedoch, theoretisch könnte man immer schwanger werden, auch wenn man es gerade nicht geplant hat.

Die besten Auslandskrankenversicherungen im Vergleich

Übersicht der besten Auslandskrankenversicherungen

 Hanse Merkur
1 Jahr
Hanse Merkur
5 Jahre
Basic
Hanse Merkur
5 Jahre
Profi
STA Travel
1 Jahr
STA Travel
5 Jahre
(Unsere
Wahl)
ADACTravelSecureProtrip
Preis/Tag exkl.
USA/Kanada
U65: 1,15€
Ü65: 3,50€
U65: 1,97€
Ü65: 7,87€
U65: 2,97€
Ü65: 12,17€
U65: ab 1,13€
Ü65: ab 1,37€
U65: ab 1,20€
Ü65: ab 1,43€
U65: ab 1,21€
Ü65: ab 1,50€
U65: ab 0,83€
Ü65: ab 1,20€
U65: ab 0,96€
Ü65: ab 2,26€
Preis/Tag inkl.
USA/Kanada
U65: 3,10€
Ü65: 9,50€
U65: 4,93€
Ü65: 19,73€
U65: 5,93€
Ü65: 23,73€
U65: ab 1,67€
Ü65: ab 2,30€
U65: ab 1,87€
Ü65: ab 2,90€
Gleich, da weltweitU65: ab 1,27€
Ü65: ab 2,11€
U65: ab 1,96€
Ü65: ab 4,60€
AbdeckungWeltweitWeltweitWeltweitWeltweitWeltweitWeltweitWeltweitWeltweit
Max. Laufzeit1 Jahr5 Jahre5 Jahre1 Jahr5 Jahre2 Jahre3 Jahre2 Jahre
Selbstbehalt0€25€25€0€ oder 50€0€ oder 50€50€0€0€ oder 50€
Schutz in DENein6 Wochen / Jahr6 Wochen / Jahr6 Wochen / Jahr6 Wochen / JahrNeinNur "Exklusiv"-Tarif4 Wochen / Jahr
Med. sinnvoller
Rücktransport
JaJaJaJaJaJaJaJa
ZähneTeilweiseTeilweiseTeilweiseTeilweiseTeilweiseTeilweiseTeilweiseTeilweise
SchwangerschaftTeilweiseTeilweiseTeilweiseTeilweiseTeilweiseTeilweiseTeilweiseTeilweise
SportartenAlleAlleAlleAlleAlleAlleAlleAlle
WebseiteMehr InfosMehr InfosMehr InfosMehr Infos*Mehr Infos*Mehr InfosMehr InfosMehr Infos

Hanse Merkur 1 Jahr

Kosten exkl. USA & Kanada: ab 1,15 € pro Tag
Kosten inkl. USA & Kanada: ab 3,10 € pro Tag

Die Auslandskrankenversicherung der Hanse Merkur hat eine maximale Laufzeit von 1 Jahr und muss vor der Abreise abgeschlossen werden.
Wird die Versicherung für einen kürzeren Zeitraum abgeschlossen, so kann die Laufzeit auf maximal 1 Jahr verlängert werden.
Kehrt man früher wieder von der Reise zurück, können zu viel gezahlte Prämien tagesgenau zurückerstattet werden.

Hier die wichtigsten Infos auf einen Blick:

• Maximale Laufzeit von 1 Jahr
• Kein Selbstbehalt
• Medizinisch sinnvoller Rücktransport
• Erstattung von Kosten für medizinische Behandlungen, Krankenhausaufenthalte und Medikamente im Ausland
• Erstattung von Kosten für zahlreiche Zahnbehandlungen
• Viele Zusatzleistungen, z. B. Anreise von Familienmitgliedern bei längerem Krankenhausaufenthalt
• Versicherungsschutz in den USA & Kanada für max. 14 Tage bei Versicherungslaufzeit von einem Jahr bei Versicherung exklusive Nordamerika
• Kein Versicherungsschutz in Deutschland
• Alle Sportarten abgedeckt (außer Prof- oder Berufssport und Wettkämpfe)

Hier geht’s zur Versicherung* | Detaillierte Leistungsbeschreibung

Hanse Merkur 5 Jahre

Kosten exkl. USA & Kanada: ab 1,97 € pro Tag
Kosten inkl. USA & Kanada: ab 4,93 € pro Tag

Die Auslandskrankenversicherung der Hanse Merkur hat eine maximale Laufzeit von 5 Jahren und muss vor der Abreise abgeschlossen werden.
Wird die Versicherung für einen kürzeren Zeitraum abgeschlossen, so kann die Laufzeit auf maximal 5 Jahre verlängert werden.
Kehrt man früher wieder von der Reise zurück, können zu viel gezahlte Prämien tagesgenau zurückerstattet werden.

Bei der 5-Jahres-Auslandskrankenversicherung der Hanse Merkur gibt es zwei Tarife mit unterschiedlichen Leistungen: Basic und Profi.

Hier die wichtigsten Infos auf einen Blick:

• Maximale Laufzeit von 5 Jahren
• Selbstbehalt von 25 € je Schadensfall
• Medizinisch sinnvoller Rücktransport
• Erstattung von Kosten für ambulante und stationäre Heilbehandlungen, verordnete Medikamente und Verbandmittel und verordnete Hilfsmittel
• Schmerzstillende Zahnbehandlungen und im Tarif „Profi“ Zahnersatz zu 80%
• Vorsorgeuntersuchungen zur Früherkennung von Krebserkrankungen (Tarif „Profi“)
• Versicherungsschutz in den USA & Kanada für max. 14 Tage bei Versicherungslaufzeit von einem Jahr bei Versicherung exklusive Nordamerika
• Bis zu 6 Wochen pro Versicherungsjahr Versicherungsschutz bei Aufenthalten in Deutschland
• Alle Sportarten abgedeckt (außer Prof- oder Berufssport und Wettkämpfe)

Hier geht’s zur Versicherung* | Detaillierte Leistungsbeschreibung

STA Travel 1 Jahr

Kosten exkl. USA & Kanada: ab 1,13 € pro Tag
Kosten inkl. USA & Kanada: ab 1,67 € pro Tag

Die Auslandskrankenversicherung der STA Travel hat eine maximale Laufzeit von 1 Jahr und muss vor der Abreise abgeschlossen werden.
Die Versicherungen der STA Travel werden allesamt über den Versicherungspartner Allianz abgewickelt.
Wird die Versicherung für einen kürzeren Zeitraum abgeschlossen, so kann die Laufzeit auf maximal 1 Jahr verlängert werden.
Kehrt man früher wieder von der Reise zurück, können zu viel gezahlte Prämien tagesgenau zurückerstattet werden.

Hier die wichtigsten Infos auf einen Blick:

• Maximale Laufzeit von 1 Jahr
• Wahlweise kein Selbstbehalt oder 25 € pro Schadensfall
• Medizinisch sinnvoller Rücktransport
• Erstattung von Kosten für medizinische Behandlungen, Krankenhausaufenthalte und Medikamente im Ausland
• Schmerzstillende Zahnbehandlung, einschließlich Zahnfüllungen in einfacher Ausfertigung und Reparaturen von Zahnprothesen und Provisorien sowie provisorischer Zahnersatz nach einem Unfall
• Versicherungsschutz in den USA & Kanada für einmalig max. 14 Tage bei Versicherungslaufzeit von mind. 7 Monaten bei Versicherung exklusive Nordamerika
• Bis zu 6 Wochen pro Versicherungsjahr Versicherungsschutz bei Aufenthalten in Deutschland bei Laufzeit von mind. 5 Monaten
• Arbeiten im Ausland ist versichert
• Alle Sportarten abgedeckt (außer Prof- oder Berufssport und Wettkämpfe)

Hier geht’s zur Versicherung* | Detaillierte Leistungsbeschreibung

STA Travel 5 Jahre

Kosten exkl. USA & Kanada: ab 1,20 € pro Tag
Kosten inkl. USA & Kanada: ab 1,87 € pro Tag

Die Auslandskrankenversicherung der STA Travel hat eine maximale Laufzeit von 5 Jahren und muss vor der Abreise abgeschlossen werden.
Die Versicherungen der STA Travel werden allesamt über den Versicherungspartner Allianz abgewickelt.
Wird die Versicherung für einen kürzeren Zeitraum abgeschlossen, so kann die Laufzeit auf maximal 5 Jahre verlängert werden.
Kehrt man früher wieder von der Reise zurück, können zu viel gezahlte Prämien tagesgenau zurückerstattet werden.

Hier die wichtigsten Infos auf einen Blick:

• Maximale Laufzeit von 5 Jahren
• Wahlweise kein Selbstbehalt oder 25 € pro Schadensfall
• Medizinisch sinnvoller Rücktransport
• Erstattung von Kosten für medizinische Behandlungen, Krankenhausaufenthalte und Medikamente im Ausland
• Schmerzstillende Zahnbehandlung, einschließlich Zahnfüllungen in einfacher Ausfertigung und Reparaturen von Zahnprothesen und Provisorien sowie provisorischer Zahnersatz nach einem Unfall
• Versicherungsschutz in den USA & Kanada für einmalig max. 14 Tage bei Versicherungslaufzeit von mind. 7 Monaten bei Versicherung exklusive Nordamerika
• Bis zu 6 Wochen pro Versicherungsjahr Versicherungsschutz bei Aufenthalten in Deutschland bei Laufzeit von mind. 5 Monaten
• Arbeiten im Ausland ist versichert
• Alle Sportarten abgedeckt (außer Prof- oder Berufssport und Wettkämpfe)

Hier geht’s zur Versicherung* | Detaillierte Leistungsbeschreibung

ADAC

Kosten: ab 1,21 € pro Tag

Die Auslandskrankenversicherung des ADAC hat eine maximale Laufzeit von 2 Jahren und muss vor der Abreise abgeschlossen werden.
Kehrt man früher wieder von der Reise zurück, können zu viel gezahlte Prämien tagesgenau zurückerstattet werden.

Hier die wichtigsten Infos auf einen Blick:

• Maximale Laufzeit von 2 Jahren
• Selbstbehalt von 50 € je Schadensfall
• Kein Aufpreis für USA & Kanada
• Als ADAC Mitglied günstigere Prämie
• Privatpatientenstatus
• Kostenübernahme für ambulante Behandlungen und Krankenhausaufenthalte
• Medizinisch sinnvoller Rücktransport
• Zahnärztliche Behandlungen
• Kein Versicherungsschutz in Deutschland
• Alle Sportarten abgedeckt (außer Prof- oder Berufssport und Wettkämpfe)

Hier geht’s zur Versicherung | Detaillierte Leistungsbeschreibung

TravelSecure

Kosten exkl. USA & Kanada: ab 0,83 € pro Tag
Kosten inkl. USA & Kanada: ab 1,27 € pro Tag

Die Auslandskrankenversicherung TravelSecure hat eine maximale Laufzeit von 3 Jahren und muss vor der Abreise abgeschlossen werden.
TravelSecure ist ein Angebot der Würzburger Versicherungs-AG.
Wird die Versicherung für einen kürzeren Zeitraum abgeschlossen, so kann die Laufzeit auf maximal 3 Jahre verlängert werden.
Kehrt man früher wieder von der Reise zurück, können zu viel gezahlte Prämien tagesgenau zurückerstattet werden.

Hier die wichtigsten Infos auf einen Blick:

• Maximale Laufzeit von 3 Jahren
• Kein Selbstbehalt
• Attraktive Preise
• Optionale Zusatzpakete wie Reisehaftpflicht-, Reiseunfall- oder Notfallversicherung
• Medizinisch sinnvoller Rücktransport
• Erstattung von Kosten für ambulante und stationäre Behandlungen
• Erstattung von Kosten für ärztlich verordnete Hilfs- und Heilmittel
• Erstattung von Kosten für schmerzstillende Zahnbehandlungen und – füllungen, sowie anteilige Erstattung bei Zahnersatz
• Versicherungsschutz für Aufenthalte in Deutschland nur im „Exklusiv“-Tarif
• Alle Sportarten abgedeckt (außer Prof- oder Berufssport und Wettkämpfe)

Hier geht’s zur Versicherung* | Detaillierte Leistungsbeschreibung

Protrip

Kosten exkl. USA & Kanada: ab 0,96 € pro Tag
Kosten inkl. USA & Kanada: ab 1,96 € pro Tag

Die Auslandskrankenversicherung der Travel Secure hat eine maximale Laufzeit von 2 Jahren und muss vor der Abreise abgeschlossen werden.
Travel Secure ist ein Angebot der DR-WALTER GmbH.
Wird die Versicherung für einen kürzeren Zeitraum abgeschlossen, so kann die Laufzeit auf maximal 2 Jahre verlängert werden.
Kehrt man früher wieder von der Reise zurück, können zu viel gezahlte Prämien tagesgenau zurückerstattet werden.

Hier die wichtigsten Infos auf einen Blick:

• Maximale Laufzeit von 2 Jahren
• Wahlweise kein Selbstbehalt oder 50 € pro Schadensfall
• Medizinisch sinnvoller Rücktransport
• Erstattung von Kosten für ambulante und stationäre Behandlungen
• Erstattung von Kosten für ärztlich verordnete Hilfs- und Heilmittel
• Erstattung von Kosten für schmerzstillende Zahnbehandlungen und – füllungen, sowie anteilige Ersattung bei Zahnersatz
• Bis zu 4 Wochen Versicherungsschutz bei Aufenthalten in Deutschland bei Laufzeit von mind. 6 Monaten
• Alle Sportarten abgedeckt (außer Prof- oder Berufssport und Wettkämpfe)

Hier geht’s zur Versicherung | Detaillierte Leistungsbeschreibung

Weitere Auslandskrankenversicherungen

Es gibt auch noch weitere Versicherer, die eine Auslandskrankenversicherungen anbieten, aufgrund von verschiedenen Kriterien aber nicht für unsere Auswahl in Frage kamen und von Anfang an für den Vergleich ausgeschlossen wurden.

Welche das sind und aus welchem Grund wir diese nicht für unsere Auswahl berücksichtigt haben, erfährst du nachfolgend in einer kurzen Auflistung.

HUK-COBURG Langzeit-Auslandskrankenversicherung (Mehr Infos):
• Weiterhin aktive gesetzliche oder private Krankenversicherung in Deutschland notwendig
• Ständiger Wohnsitz in Deutschland notwendig

ERV Auslandsreisekrankenversicherung (Mehr Infos):
• Hohe Selbstbeteiligung von 100 € pro Schadensfall

BDAE Expat Auslandskrankenversicherung (Mehr Infos)
• Sehr hoher Preis (ab 2,77 € pro Tag)

World Nomads (Mehr Infos):
• Sehr hoher Preis (ab 2,79 € pro Tag)
• Kein deutsches Unternehmen
• Webseite und Versicherungsbedingungen teilweise nur auf Englisch verfügbar
• Informationen teilweise versteckt

Auslandskrankenversicherungen während der Reise

Die in unserem Vergleich vorgestellten und untersuchten Versicherungen haben alle die Gemeinsamkeit, dass sie bereits vor Antritt der Reise abgeschlossen werden müssen.

Es gibt allerdings auch ein paar Anbieter, bei denen der Abschluss der Versicherung auch noch während der Reise erledigt werden kann.

Folgende Anbieter haben wir durch unsere Recherche gefunden:

• CareMed (Mehr Infos)
• GS-Health Auslandskrankenversicherung (Mehr Infos)
• EDUCARE-WORLD Krankenversicherung (Mehr Infos)

Beachte: Es ist äußerst risikoreich, ohne Krankenversicherung auf Reisen zu gehen. Unfälle können im schlimmsten Fall den finanziellen Ruin bedeuten. Außerdem kannst du unter Umständen Probleme bekommen, nach deiner Rückkehr nach Deutschland wieder von einer gesetzlichen Krankenkasse aufgenommen zu werden, da diese einen lückenlosen Versicherungsschutz erfordern. Wir empfehlen daher, unbedingt schon vor der Reise eine geeignete Auslandskrankenversicherung abzuschließen!

Unsere Auslandskrankenversicherung & Empfehlung

Vorneweg: Keine der von uns verglichenen Versicherungen ist schlecht, du kannst also mit keiner etwas falsch machen.

Trotzdem gibt es hier und da kleine Unterschiede in den Leistungen und natürlich auch im Preis.

Welche Auslandskrankenversicherung für dich die Richtige ist, hängt auch maßgeblich davon ab, welche Ansprüche du hast und teilweise auch, wie deine Route aussieht (mit oder ohne USA & Kanada).

Möchtest du beispielsweise während deiner Reise einen kurzen Aufenthalt in Deutschland machen, gibt es bei manchen Anbietern keinen Versicherungsschutz!

Wir haben uns für die Langzeit-Versicherung von STA Travel* entschieden und haben unsere Entscheidung nicht bereut.

Warum wir uns für STA Travel entschieden haben:
• Fairer Preis
• Unbegrenzte Kostenübernahme von Arzneimittel
• Versicherungsschutz bei Aufenthalt in Deutschland (haben wir nicht vor, aber wir können uns die Option offenhalten)
• Gute Beratung und gutes Gefühl bei Kontakt mit STA Travel
• Eine der meistverkauften Auslandskrankenversicherungen und viele positive Erfahrungsberichte im Netz

Hätten wir uns nicht die Option für einen Zwischenstopp in Deutschland offenhalten wollen, wäre der Basic-Tarif der TravelSecure unsere Wahl gewesen.

Nachfolgend unsere allgemeinen Empfehlungen:

Die beste Auslandskrankenversicherung für Reisen bis zu 6 Monaten:
TravelSecure Young (Tarif „Basic“)* – ohne Deutschland-Aufenthalt

Die beste Auslandskrankenversicherung für Reisen bis zu 1 Jahr:
STA Travel 1 Jahr*

Die beste Auslandskrankenversicherung für Reisen von 2 -5 Jahren:
STA Travel Langzeit-Auslandskrankenversicherung*

Nicht abgedeckte Leistungen

Wenn du eine Langzeit-Auslandskrankenversicherung abschließt, musst du bei manchen Anbietern Gesundheitsfragen beantworten, um etwaige bereits vorhandene chronische Erkrankungen oder Vorerkrankungen aufzudecken.

Generell kann man sagen, dass folgende Dinge durch eine Auslandskrankenversicherung nicht abgedeckt sind:

• Kein Versicherungsschutz in Deutschland und im Land des ständigen Wohnsitzes (je nach Versicherung ist ein kurzer Deutschland-Aufenthalt möglich; Stichwort „Heimaturlaub“)
• Kein Versicherungsschutz in USA & Kanada (außer bei Abschluss eines Tarifs inklusive Nordamerika)
• Länder mit Reisewarnung vom Auswärtigen Amt (in der Regel)
• Vorerkrankungen und chronische Erkrankungen
• Absehbare Folgen von Krankheiten und Verletzungen, die bereits vor der Reise bestanden
• Vorsätzlich herbeigeführte Schäden
• Vorbeugende Untersuchungen (Kontrolluntersuchungen etc.)
• Vorsorgeuntersuchungen, z. B. Krebsfrüherkennung
• Impfungen
• Selbstmord
• Physiotherapie, Reha und Kur
• Zahnersatz (teilweise abgedeckt)
• Impfungen, vorbeugende Untersuchungen (Check-Ups, Sportuntersuchungen), Selbstmord etc.
• Durch Streik, innere Unruhen, Kriege, Kernenergie, Eingriffe von hoher Hand, Teilnahme an Expeditionen entstandene Erkrankungen oder Unfälle

Verlängerung oder Verkürzung der Auslandsreisekrankenversicherung

Eine Verlängerung einer Auslandsreisekrankenversicherung ist bei den meisten Anbietern möglich.

Die maximale Dauer der Verlängerung kommt dabei auf den Tarif an, den man zu Beginn gewählt hat.

Logischerweise kann man keinen 1-Jahres-Tarif auf 2 Jahre erhöhen und ein 5-Jahres-Tarif geht nun mal maximal 5 Jahre.

Solltest du bereits während deiner Reise erkrankt sein oder bereits viele Leistungen in Anspruch genommen haben (mehrere Arztbesuche, Krankenhausaufenthalte etc.), kann es bei der Verlängerung zu Problemen kommen.

Es ist möglich, dass der Versicherer dir eine weitere Absicherung nur zu viel schlechteren und teureren Konditionen anbietet oder die Verlängerung verweigert, weil du ihn bereits zu viel Geld gekostet hast.

Das ist problematisch, da du dir dann eine andere Versicherung suchen musst und es nur wenige Anbieter gibt, bei der du eine Auslandskrankenversicherung während der Reise abschließen kannst.

Eine Alternative in diesem Fall wäre es, deine Reise zu unterbrechen und für eine kurze Zwischenzeit zurück nach Deutschland zu kommen, um dann bei einem anderen Anbieter eine neue Auslandskrankenversicherung abzuschließen.

Eine Verkürzung der Auslandsreisekrankenversicherung ist dafür viel einfacher.

Du kannst deine Reise jederzeit abbrechen und bei der Versicherung einen Nachweis einreichen, dass du dich nicht mehr im Ausland aufhältst.

Zum Beispiel durch ein Rückflugticket (Boarding-Ticket) oder die Wiederanmeldung bei deiner deutschen Krankenkasse.

Der Versicherer erstattet dir im Anschluss die Versicherungsprämie für den restlichen, nicht in Anspruch genommenen Zeitraum wieder zurück.

Allerdings meistens nur monatsweise und nicht tagesgenau!

Kostenerstattung im Schadensfall

Das Wichtigste zu Beginn: Du musst in Vorleistung treten!

Das heißt, du musst erst einmal für die entstehenden Kosten für deine Behandlung selbst aufkommen.

Anschließend reichst du die dir entstandenen Kosten bei deiner Versicherung ein.

Tipp: Bezahle mit Kreditkarte! Wenn du einen Verfügungsrahmen hast, kannst du so die Zeit bis zur Kostenerstattung durch deinen Versicherer überbrücken. Außerdem musst du bei einer Überweisung ins Ausland Gebühren bezahlen, die deine Versicherung vermutlich nicht erstattet. STA Travel bietet gegen Gebühr die Option einer eigenen Kreditkarte an, auf die du nach telefonischer Schadensmeldung sofort Geld für die Bezahlung der Rechnung etc. erhältst.

Bei den allermeisten Anbietern kannst du eine Schadensmeldung bequem online erledigen und vorhandene Belege und Rechnungen hochladen.

Du benötigst für jede Kostenerstattung Kostennachweise!

Lasse dir Rechnungen ausstellen und sammle sämtliche Belege.

Diese kannst du deinem Versicherer dann zukommen lassen.

Nach der Schadensprüfung entscheidet die Versicherung, ob sie auch die Originalbelege benötigen – was bei kleineren Beträgen meist nicht der Fall ist.

Ansonsten musst du die Belege bei manchen Anbietern per Post an die Versicherung nach Deutschland schicken – jaaaa, sehr umständlich!

Sei auf jeden Fall von Anfang an bei jeder Behandlung mit deinem Versicherer in Kontakt.

In der Regel hat jeder Versicherer eine Notrufzentrale, die 24h, sieben Tage die Woche besetzt ist.

Rücksprache ist am Wichtigsten und dir kann meist schnell bei Problemen geholfen werden.

Manche Versicherer bezahlen auch die Telefonkosten, wenn es zum Versicherungsfall kommt!

Was passiert mit der gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung in Deutschland?

So… nun ist die ideale Auslandskrankenversicherung abgeschlossen, doch was passiert mit der Krankenversicherung in Deutschland?

Sowohl für die gesetzliche als auch für die private Krankenversicherung gibt es jeweils drei verschiedene Möglichkeiten: laufen lassen, kündigen oder auf Anwartschaft setzen.

Nachfolgend zeigen wir euch, wie die Möglichkeiten konkret aussehen.

Gesetzliche Krankenversicherung

Gesetzliche Krankenversicherung weiterlaufen lassen

Die gesetzliche Krankenversicherung weiterlaufen zu lassen und somit weiterhin monatlich den Versicherungsbetrag zu bezahlen, macht aus unserer Sicht keinen Sinn.

Da du nicht mehr in Deutschland bist, benötigst du dort in der Regel auch keine Absicherung im Krankheitsfall.

Einige Auslandskrankenversicherungen bieten in ihren Policen einen sogenannten Heimaturlaub an, damit du auch bei einem kurzen Zwischenstopp in Deutschland versichert bist.

Gesetzliche Krankenversicherung auf Anwartschaft setzen

Bei einer Anwartschaft bezahlst du der Versicherung einen gewissen monatlichen Geldbetrag – im Falle der TK sind das rund 60 € pro Monat – und sicherst dir im Gegenzug das Recht, nach deiner Rückkehr wieder sicher in die Krankenkasse aufgenommen zu werden.

Während dieser Zeit hast du allerdings keine Leistungsansprüche.

Wenn du vor deiner Reise gesetzlich pflichtversichert warst, macht eine Anwartschaft keinen Sinn, da deine letzte Krankenkasse nach deiner Rückkehr dazu verpflichtet ist, dich wieder aufzunehmen.

Das gilt entgegen vieler Informationen und Aussagen im Netz in der Regel auch für Personen, die freiwillig gesetzlich krankenversichert sind / waren!

Es gibt drei Gründe, warum eine Anwartschaft Sinn machen könnte:
• Du bezahlst weiterhin Beiträge in die Pflegekasse. Um Leistungen aus der Pflegekasse zu beziehen, musst du auf eine gewisse Anzahl von Beitragsjahren kommen. Das könnte der wichtig sein, wenn du als Pflegefall von deiner Reise zurückkehren würdest.
• Wenn du nach deiner Reise eine selbständige Tätigkeit ausführst, erhältst du (ohne Anwartschaft) kein Krankentagegeld.
• Wenn du direkt am ersten Tag deiner Rückkehr ein neues Angestelltenverhältnis antrittst und in deinem Job durchschnittlich mehr als 5.260 € brutto im Monat (Stand Februar 2019) verdienst. Das ist die Grenze, ab der du dann nicht mehr in die gesetzliche Krankenversicherung aufgenommen wirst und dich privat versichern musst. Solltest du nach deiner Rückkehr mindestens 1 Tag vom Amt pflichtversichert sein oder freiwillig die Beiträge bezahlen und dann einen neuen Job antreten und die Grenze überschreiten, gibt es keine Probleme.

In allen anderen Fällen, kannst du definitiv auf eine Anwartschaft verzichten.

Gesetzliche Krankenversicherung kündigen

Diese dritte Option haben wir gemacht, weil sie uns einfach am sinnvollsten erschien.

Selbst die Angestellte der Techniker Krankenkasse meinte, dass es, sofern beschriebenen Punkte unter 9.1.2 für uns keine Rolle spielen, die Beste Entscheidung ist.

Wir haben unsere deutsche Krankenversicherung vor Abreise gekündigt, d. h. wir sind für die Dauer unserer Reise nicht in Deutschland krankenversichert und müssen auch keine Beiträge bezahlen.

Damit du kündigen kannst, verlangen die Krankenkasse in der Regel eine Bestätigung, dass du für die Dauer deiner Reise eine vollwertige Auslandskrankenversicherung abgeschlossen hast, da ein lückenloser Versicherungsschutz gewährleistet sein muss und in manchen Fällen eine Kopie deines Flugtickets für die Ausreise aus Deutschland.

An sich aber kein Problem.

Private Krankenversicherung

Wir waren bisher nur gesetzlich krankenversichert.

Dennoch haben wir Dank langer Recherchen einige Informationen zur Situation als Privatversicherter gefunden.

Da wir keine Versicherungsberater sind, solltest du dich aber auf keinen Fall hundertprozentig darauf verlassen und mit deiner Versicherung sprechen!

Private Krankenversicherung weiterlaufen lassen

Wie bei der gesetzlichen Versicherung besteht auch bei der privaten Krankenversicherung die Möglichkeit, die Versicherung einfach während der Weltreise weiterlaufen zu lassen.

Auch hier macht es wenig bis überhaupt keinen Sinn die Versicherungsprämie weiterzubezahlen, um den Versicherungsschutz aufrechtzuerhalten.

Wenn du dir sicher bist, dass du ein paar Monate im Ausland sein wirst, solltest du deine privaten Krankenversicherung auf Anwartschaft setzen oder kündigen.

Warum es trotzdem Sinn machen könnte, die private Krankenversicherung weiterlaufen zu lassen:

Manche private Krankenversicherungen gelten auch für das Ausland, teilweise sogar für Zeiträume bis zu einem Jahr.

Das gilt dann auch für Leistungen für Erkrankungen, die bereits vor Reiseantritt bestanden – im Gegensatz zu einer Auslandskrankenversicherung.

Ein Nachteil könnte sein, dass du in der Regel in bei jedem Schadensfall einen Selbstbehalt bezahlen musst, der relativ hoch sein kann.

Private Krankenversicherung auf Anwartschaft setzen

Wenn du privatversichert bist, kann eine Anwartschaft schon mehr Sinn machen, als bei der gesetzlichen Krankenversicherung.

Der Grund dafür ist, dass du bei der Wiederaufnahme in die private Krankenversicherung Gesundheitsfragen beantworten musst, dass dazu führen kann, dass du höhere Beiträge bezahlen musst.

Außerdem verlierst du bei einem Wiedereintritt nach Kündigung deinen aktuellen Status und fängst wieder mit dem Basistarif an, der in aller Regel deutlich teurer ist.

Es ist ein Rechenspiel und du solltest dich auf jeden Fall genau informieren.

Private Krankenversicherung kündigen

Durch eine Kündigung der Versicherung sparst du dir die Beitragszahlungen während deiner Reise.

Allerdings kann ein Wiedereintritt nach einer Kündigung wie bereits im Punkt 9.2.2 beschrieben auch Nachteile haben und zu einer höheren Prämie als vor der Reise führen!

Für die Kündigung benötigst du ähnlich wie bei der gesetzlichen Krankenversicherung einen Nachweis für deine Ausreise aus Deutschland (in der Regel dein Flugticket) und den Abschluss einer vollwertigen Auslandskrankenversicherung.

Ablauf nach Rückkehr von der Reise

In Deutschland besteht die Pflicht eine Krankenversicherung zu besitzen!

Deswegen ist es wichtig, dass du am selben Tag, an dem du in Deutschland zurückbist, bei deiner ehemaligen Krankenversicherung anrufst – das gilt auch sonntags.

In der Regel haben alle großen Krankenversicherungen einen 24/7 Telefondienst, wo du dich melden kannst.

Über einen Anruf kannst du dich vorerst wieder bei der Versicherung anmelden und hast somit ab dem ersten Tag deiner Rückkehr wieder Versicherungsschutz in Deutschland.

Generell gilt:
• Melde dich bei deiner letzten Krankenkasse, um wieder aufgenommen zu werden und krankenversichert zu sein.
• Wenn du dich vor der Reise arbeitslos gemeldet hast, kannst du dich nach deiner Rückkehr wieder dort melden und wirst pflichtversichert, d. h. das Arbeitsamt übernimmt deine Krankenkassenbeiträge.
• Wenn du dich vor der Reise arbeitslos gemeldet hast und keine Leistungen in Anspruch nehmen möchtest, dann kannst du die Krankenkassenbeiträge auch selbst bezahlen.
• Solltest du noch in der Ausbildung sein oder studieren, kannst du dich evtl. über die Familienversicherung deiner Eltern krankenversichern.

Führe lieber ein Telefonat zu viel als zu wenig und stelle sicher, dass du ab dem ersten Tag deiner Rückkehr krankenversichert bist!

Fragen und Antworten

Wie sieht es aus, wenn ich nur zu Beginn oder gegen Ende der Reise in den USA & Kanada bin?

Bei allen Auslandskrankenversicherungen, die wir uns angeschaut haben, ist es so, dass du den Betrag inklusive USA & Kanada für die gesamte Dauer deiner Versicherung bzw. Reise bezahlen musst – also auch, wenn du zum Beispiel nur die ersten drei Wochen dort unterwegs bist.

Wenn du das nicht möchtest, hast du zwei Möglichkeiten:
• Du schließt für die Dauer deines Aufenthaltes in Nordamerika eine Zusatzversicherung (z. B. von Care Concept) ab, die dir einen Versicherungsschutz bietet.
• Du machst nach bzw. vor deinem Nordamerika-Aufenthalt einen Zwischenstopp in Deutschland und schließt dann erneut eine Auslandskrankenversicherung für den restlichen Zeitraum ab.

Warum reicht der Versicherungsschutz meiner Kreditkarte nicht für die Reise aus?

Neben der Tatsache, dass der Krankenversicherungsschutz einer Kreditkarte stark zeitlich beschränkt ist (oft nur 2-3 Monate pro Jahr), bietet dieser in der Regel keine ausreichenden Leistungen für eine Weltreise.

Darüber hinaus wird eine solche Versicherung nicht als vollwertige Auslandskrankenversicherung anerkannt, was zu Problemen bei der Kündigung deiner gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung vor deiner Reise führen kann.

——————————————–

Unser mit Abstand längster Artikel, den wir bisher geschrieben haben, geht nun zu Ende. 🙂

Du siehst, dass das Thema Krankenversicherung ganz schön komplex und zeitaufwendig sein kann, weshalb du dich frühzeitig vor deiner Reise informieren solltest.

Wir hoffen dennoch, dir mit unserem Artikel und unserer Empfehlung von STA Travel* als unserer Meinung nach beste Auslandskrankenversicherung weiterhelfen zu können.

Wenn du trotzdem noch Fragen hast, dann hinterlasse uns einfach einen Kommentar und wir melden uns bei dir!

Natürlich gibt es neben der Krankenversicherung auch noch andere Versicherungen, die für eine Langzeitreise bzw. Weltreise in Frage kommen.

Welche das sind und unter welchen Umständen sich diese lohnen, erfährst du im nächsten Teil unserer „Weltreise planen“-Artikelserie mit dem Thema „Weltreise Versicherungen: Welche du wirklich für deine Reise benötigst“.