Günstige Flüge finden

Günstige Flüge finden: Ultimativer Guide für Flug-Schnäppchen

Flüge tragen eine Menge zu den Kosten einer Reise bei und stellen einen großen Kostenblock dar.

Dementsprechend können sich Einsparungen durch günstige Flüge sehr positiv auf das Budget einer Reise auswirken.

In diesem Artikel wollen wir das Thema „Günstige Flüge finden“ behandeln und dir mehrere Tipps zeigen, wie du beim Buchen von Flügen ordentlich Geld sparen kannst.

Außerdem werden wir kurz auf das „Around the world“-Ticket mitsamt Vor- und Nachteilen eingehen, das ein beliebtes Flugticket bei einer Weltreise ist.

Die besten Vergleiche und günstigsten Flüge findest du auf Skyscanner* und momondo*.
[Dieser Artikel ist Teil 12 einer mehrteiligen Artikelserie zum Thema „Weltreise planen“.]

 

Günstige Flüge finden: So geht‘s

Es ist nicht immer einfach einen günstigen Flug zu ergattern.

Wir haben schon Stunden damit verbracht, um das perfekte Schnäppchen zu finden!

Nachfolgend wollen wir dir unsere ultimative Liste an Tipps und Tricks zeigen, wie du einen billigen Flug zu deinem Traumziel findest.

Die Liste besteht aus eigenen Erfahrungen, die wir gemacht und guten Tipps, die wir während unserer Recherche im Netz gefunden haben.

Flugpreise über längeren Zeitraum beobachten

Wenn du einen Flug buchen möchtest, solltest du nicht bis einen Tag vor Abflug mit der Buchung warten.

Wir buchen unsere Flüge immer ca. 3 bis 4 Monate vor Abflug bei Langstrecken und 8 bis 10 Wochen bei Kurzstrecken.

So bekommst du ein Gefühl für den Markt und die Preise für die Flugverbindung und musst nicht den erstbesten Preis nehmen, sondern kannst auf gute Angebote und Preissenkungen warten.

Ungefähr ab 6 Wochen vor dem Abflug steigen die Preise spürbar an, dann kannst du nur noch auf Sonderaktionen oder spezielle Rabatte hoffen (die Chancen sind manchmal gar nicht so gering).

Nutze Preisvergleiche für Flüge

Um uns einen Überblick über die aktuellen Preise zu verschaffen und verschiedene Anbieter zu vergleichen, setzen wir auf Flug-Preisvergleiche.

Wir benutzen dabei fast ausschließlich Skyscanner* und momondo*.

Beide sind wirklich gut und geben einen tollen Überblick zu den Preisen für einzelne Flugverbindungen.

Wir haben auch schon oft einen Flug direkt über Skyscanner oder momondo gebucht und bisher nur positive Erfahrungen gemacht.

Achte auf Flugpreisprognosen

Eine tolle Hilfe sind Prognosen über Preise für Flugverbindungen in der Zukunft.

Momondo* bietet dafür eine sehr übersichtliche und hilfreiche Prognose-Funktion an, von der wir wirklich begeistert sind.

Sie zeigt dir an, welches die günstigste Airline bei der Verbindung ist, welche Jahreszeit am günstigsten ist, zu welcher Tageszeit etc. – wirklich cool!

momondo Flugpreisprognose

Screenshot momondo Flugpreisprognose

Um zur Flugprognose zu gelangen, gib einfach deine Suchdaten in der Flugsuche ein und wähle auf der Ergebnissseite die Option „Flugprognose für XXX nach XXX“ (steht rechts oben unter dem „Suchen“ Button).

Lasse dich per Preisalarm informieren

Skyscanner bietet eine Preisalarm-Funktion an, bei der du dich per E-Mail benachrichtigen lassen kannst, sobald ein von dir definierter Preis erreicht bzw. unterschritten wurde.

So wirst du direkt informiert, wenn dein gewünschter Preis erreicht ist und du kannst direkt zuschlagen.

Ob der Preis in den nächsten Tagen noch weiter sinken wird, weißt du zu diesem Zeitpunkt leider nicht.

Wähle ein anderes Datum und sei flexibel

Du glaubst nicht, welche Preisunterschiede es teilweise gibt, wenn du den Flug 1-2 Tage früher oder später buchst!

Ein riesiger Vorteil bei der Flugbuchung ist es daher, wenn du nicht an ein konkretes Datum gebunden, sondern zeitlich etwas flexibel bist – was bei einer Weltreise ja wohl eher der Fall sein müsste.

So kannst du viel Geld beim Flugzeitpunkt sparen:

  • Vermeide möglichst Flüge zur Hauptreisezeit, sondern fliege in der Nebensaison.
  • Fliege nicht an Wochenenden sowie montags und freitags, sondern am besten unter der Woche von Dienstag bis Donnerstag.
  • Fliege zu unbeliebten Flugzeiten, also sehr früh oder sehr spät.
  • Vermeide Flüge an Feiertagen wie Ostern, Weihnachten, Silvester oder Neujahr.

Nutze Gabelflüge anstatt einem Direktflug

Wenn du es nicht eilig hast und nicht zwingend einen Direktflug benötigst, kannst du mit Gabelflügen im Vergleich einiges an Geld sparen, da diese oftmals deutlich günstiger sind.

Evtl. kannst du den Zwischenstopp sogar für einen kleinen spontanen Aufenthalt nutzen. 😉

Bei der Suche auf Skyscanner* oder momondo* dafür einfach nicht den Haken bei „Direktflug“ setzen, damit dir auch Flüge mit Zwischenstopp angezeigt werden.

Wechsle den Start- und / oder Zielflughafen

Indem du experimentierst und einen anderen Start- und / oder Zielflughafen in der Nähe wählst, lässt sich der Preis des Fluges oftmals senken.

In den USA beispielsweise San Francisco anstatt Los Angeles oder Orlando anstatt Miami etc.

Oder in Deutschland einen anderen Flughafen in einem anderen Bundesland.

Bei Skyscanner* und momondo* kannst du anstatt eines konkreten Flughafens auch nur eine Region, z. B. „Deutschland Süd“ angeben, damit dir Flugverbindungen für alle Flughäfen im Süden Deutschlands angezeigt werden.

Zu unserem Abreisezeitpunkt hätten wir für den günstigsten Flug von Frankfurt nach New York (Direktflug) ca. 450 Euro pro Person bezahlen müssen.

Jetzt fliegen wir ab Paris für 260 Euro pro Person!

Von unserem Wohnort aus bedeutet das gerade einmal eine 30 Minuten längere Zugfahrt zum Flughafen mit vergleichbaren Zugticketkosten – ein guter Deal für 380 Euro Ersparnis bei den Flugtickets!

Prüfe jede Teilstrecke selbst nach

Wenn du eine Flugroute mit Zwischenstopps hast, kann es eine gute Idee sein, jeden einzelnen Zwischenflug manuell zu vergleichen und dich nicht blind auf die Preissuchmaschinen zu verlassen.

Nehmen wir mal an deine Flugroute sieht so aus:

A -> B -> C

Anstatt dass du bei Skyscanner* oder momondo* nach Flügen von A nach C suchst, suche auch mal nach Flügen von A nach B und von B nach C – manchmal lassen sich hier bessere Preise herauskitzeln, als wenn du die Strecke innerhalb eines Kombinationstickets buchst.

Tipp: Auf der Webseite www.flightroutes.net kannst du dir typische Flugrouten von Flügen anzeigen lassen und so auf Recherche gehen.

Lösche den Browser-Cache

Die meisten Webseiten verwenden heutzutage sogenannte Cookies, um Informationen über dein Surfverhalten im Internet und auf bestimmten Webseiten zu erhalten.

Das gilt vor allem auch bei Preissuchmaschinen und Flugvergleichen.

Dass kann dazu führen, dass dir beim Surfen plötzlich höhere Preis angezeigt werden, um Druck auf deine Kaufentscheidung auszuüben und dich zum Kauf zu bewegen.

Du solltest daher immer vor der Preissuche den Cache deines Browsers löschen, um alle Cookies zu entfernen.

Falls du das zum ersten Mal hörst und keine Ahnung hast, wie das geht, dann gibt es eine gute Anleitung für alle gängingen Browser unter Windows und Mac auf dieser Webseite.

Tipp: Noch besser ist es, beim Surfen den Inkognito-Modus zu verwenden – siehe dazu den nächsten Tipp.

Verwende den Inkognito-Modus beim Surfen

Jeder Browser bietet einen Inkognito-Modus (bei manchen Browsern auch „Privater Modus“ genannt) an, der verhindert, dass dein Surfverhalten im Browserverlauf gespeichert wird.

Auch Cookies werden nicht mehr im Cache gespeichert.

Wie du den Inkognito-Modus deines Browsers aktivieren kannst, zeigt dir diese Webseite.

Vergleiche die Preise mit einem anderen Gerät

Es gibt interessante Tests, in denen herausgefunden wurde, dass Preise für identische Produkte oder Leistungen bei Online Shops oder auch in Preisvergleichsportalen zwischen Geräten variieren können.

So fand man heraus, dass die angezeigten Preise bei der Suche mit einem Mobilgerät (Smartphone oder Tablet) tendenziell höher lagen als mit einem normalen Desktop-Computer oder Notebook.

Vermutlich gehen die Verkäufer davon aus, dass Nutzer mit Mobilgerät unter Zeitdruck stehen und schneller zu einem Kauf zu bewegen sind.

Des Weiteren sollen die angezeigten Preise auf Apple Geräten teilweise höher sein als bei Geräten von anderen Herstellern, da Apple-Nutzer eine höhere Kaufkraft zugeschrieben wird.

Ein interessanter Vergleich, den du definitiv machen solltest, wenn du die Möglichkeit dazu hast.

Vergleiche Oneway oder mit Rückflug

Wenn du wieder vom Zielort zu deinem Startflughafen zurückfliegst, kannst du auch vergleichen, ob es evtl. billiger ist, zwei Oneway-Flüge zu buchen, anstatt Hin- und Rückflug.

Andersherum ist es manchmal tatsächlich billiger, einen Rückflug zu buchen und diesen nicht anzutreten.

Achtung: Manche Airlines haben strenge Richtlinien und sind nicht begeistert, wenn du Rückflüge verfallen lässt, um bessere Preis zu erzielen. Du könntest auf einer roten Liste landen und für zukünftige Flüge mit der Airline gesperrt werden.

Prüfe Angebot von Billigairlines

Wenn weniger Komfort für dich kein Problem ist, dann bekommst du mit Flügen bei Billigairlines oftmals die besten Preise.

Da nicht alle Billigairlines in Preissuchmaschinen vertreten sind, kann es Sinn machen, die jeweiligen Flüge und Angebote direkt auf der Webseite der Airlines zu prüfen.

Wo sich Billigflieger früher noch auf Kurzstrecken spezialisiert hatten, gibt es heute auch immer mehr Angebote für die Langstrecke.

Liste von Billigairlines: www.billigflieger.de/reiseinfos/airline
Flugsuchemaschine für Billigflüge in Europa & Asien: www.azair.eu

Vergleiche Preisvergleiche mit der Airline-Webseite

Es kann vorkommen, dass sich der Preis für einen Flug, den dir in Preissuchmaschinen angezeigt wird, mit dem auf der Webseite der Airline unterscheidet.

Vor der Buchung solltest du daher auf jeden Fall kurz die Webseite der jeweiligen Airline checken und schauen, ob der Preis dort vielleicht sogar noch günstiger ist.

Ab und zu gibt es spezielle Angebote der Airlines, die in Preisvergleichen nicht immer berücksichtigt werden.

Nutze Gutscheine und Sonderangebote

Die meisten Airlines bieten in regelmäßigen Abständen spezielle Angebote und Rabatte an, mit denen du teilweise echte Schnäppchen machen kannst.

In dem du dich in die Newsletter der Fluggesellschaften einträgst, stellst du sicher, dass du keine Aktion verpasst.

Bevor du einen Flug buchst, lohnt es sich auch, nach Gutscheinen und Rabatt-Coupons Ausschau zu halten – einfach mal nach „Name der Airline + Gutschein“ googeln.

Eine gute Möglichkeit, auf Deals und Sonder-Angebote aufmerksam zu werden, sind Schnäppchen-Blogs, die über Rabattaktionen von Airlines berichten.

Unsere Empfehlungen:
mydealz.de
reiseuhu.de
urlaubsguru.de

Verwende Cashback

Mit Cashback bekommst du einen Teil des Einkaufswerts wieder gutgeschrieben, wenn du dein Einkauf bzw. die Buchung über einen Cashback-Anbieter vornimmst.

Unser klarer Favorit ist shoop.de*, den wir schon sehr oft verwendet und dadurch einige hundert Euro an Cashback erhalten haben.

Buche Error fares

Bei Error fares handelt es sich um Preisfehler im System der Airlines, wodurch teilweise sehr attraktive Flugpreise zu Stande kommen können.

Beispiele sind Zahlendreher bei den Preisen oder dass bestimmte Gebühren bzw. Zuschläge nicht berechnet werden.

Wir hatten bisher noch nicht das Glück, einen Error fare zu erwischen, da die Fluggesellschaften den Fehler meist nach einiger Zeit entdecken und beheben – daher brauchst du ein wenig Glück und musst schnell sein.

Die Blogs, die wir bereits im Punkt „Nutze Gutscheine und Sonderangebote“ genannt haben, berichten ebenfalls über Error Fares, schaue einfach regelmäßig vorbei oder abonniere deren Newsletter.

Es ist ein Glücksspiel und du musst schnell und spontan buchen, kannst dafür aber unter Umständen tolle Schnäppchen machen.

Hinweis: Theoretisch könnten die Airlines die Buchung stornieren, was aber nur in den seltensten Fällen passiert, weil der Aufwand einfach zu groß ist. Bevor du ein Mietauto oder eine Unterkunft buchst, solltest du trotzdem auf die Buchungsbestätigung warten.

Achte auf versteckte Gebühren

Lasse dich bei einer Buchung nie vom reinen Preis für das Flugticket blenden, sondern achte beim Bezahlen auf den Endbetrag.

Manchmal gibt es versteckte Kosten und Gebühren, die nicht direkt ersichtlich sind, zum Beispiel eine Buchungs- oder Bearbeitungsgebühr.

Gerade wenn du mit Aufgabegepäck vereist, solltest du genau prüfen, ob dieses bereits im Preis inbegriffen ist.

Wir mussten schon einmal eine Buchung stornieren, weil wir erst danach gemerkt haben, dass der Preis kein Aufgabegepäck enthielt.

Wenn du bei der Buchung auf Optionen wie eine Sitzplatzreservierung verzichtest, kannst du nochmal zusätzlich etwas sparen.

Nutze professionelle Flug-Experten

Es gibt auch einige Dienstleistungen, die sich darauf spezialisiert haben, gegen Entgelt für dich nach günstigen Flügen zu suchen.

Diese kannst du nutzen, wenn du keine Zeit und Lust hast, dich selbst darum zu kümmern.

Ein Beispiel für einen solchen Service ist die Plattform flightfox.com.

Nutze Flughafen-Transport Angebote

Irgendwie musst du an den Flughafen kommen.

Das kannst du selbständig planen und buchen (Taxi, Uber etc.) oder du nutzt günstige Transport-Angebot der Flughäfen oder Airlines, die oftmals Partnerschaften mit Transportunternehmen haben.

In Deutschland gibt es beispielsweise das klassische Rail&Fly-Ticket, mit dem du mit der Deutschen Bahn zum Flughafen gebracht wirst.

Oftmals sind diese Angebote sehr günstig und manchmal gibt es sogar kostenlose Flughafen-Shuttles, die bis in die Städte fahren.

Fazit: Günstigen Flug finden

Du siehst: Es gibt viele Möglichkeiten, um bei der Flugbuchung Geld zu sparen und einige Tipps, um einen günstigen Flug zu finden.

Generell solltest du nicht beim erstbesten Angebot zuschlagen (außer bei Error Fares), sondern Preise vergleichen und ein paar Tage abwarten.

Der größte Vorteil bei der Flugbuchung ist es, wenn du flexibel bist und mit dem Datum oder dem Start- bzw. Zielflughafen variieren kannst.

Eine Alternative in Bezug auf Flüge auf einer Weltreise ist ein „Round the World“-Ticket.

Im nächsten Kapitel dieses Artikels wollen wir dir kurz erläutern, was es damit genau auf sich hat und wo die Vor- und Nachteile liegen.

Flüge auf Weltreise: Round the World Ticket

Ein Round the World Ticket wird in der Regel von Flugallianzen wie der Star Alliance oder Skyteam angeboten und beinhaltet mehrere Flugtickets, die dich einmal um die Welt fliegen – round the world eben.

Die meisten Round the World Tickets bestehen aus einer Atlantiküberquerung, einer Pazifiküberquerung und einem Interkontinentalflug (meist Europa-Asien).

Es gibt aber unterschiedliche Ausführungen und Pakete, die bei den Airlines bzw. Allianzen gebucht werden können.

Das Prinzip ist, dass du dich bei der Buchung des Round the World Tickets auf die Route bzw. Flüge festlegst und diese dann nacheinander antrittst.

Die Gültigkeit eines Round the World Tickets ist dabei auf ein Jahr festgelegt.

Vorteile eines Round the World Tickets

  • Die Flugpreise stehen schon vor der Reise fest und du hast Planungssicherheit
  • Einfache Planung und Zeitersparnis, da unterwegs keine Flüge gesucht und gebucht werden müssen
  • Du hast einen Ansprechpartner und bekommst eine Beratung
  • Du fliegst nur mit Direktflügen und sparst Zeit gegenüber evtl. Gabelflügen

Nachteile eines Round the World Tickets

  • Die Planungssicherheit und Komfort geht auf Kosten der Flexibilität und spontane Reiseänderungen
  • Ein Round the World Ticket ist teurer als clever gebuchte individuelle Flüge
  • Die Gültigkeit von einem Jahr beschränkt die maximale Dauer der Reise
  • Du musst viele Regeln einhalten (z. B. nur ostwärts oder nur westwerts fliegen)
  • Eine Anpassung (Verkürzung, Verlängerung, Unterbrechung) der Reise ist nicht möglich

Round the World Ticket Fazit

Sicherlich gibt es auch noch weitere Argumente für und gegen ein Round the World Ticket.

Wir wollten dir lediglich einen kleinen Überblick geben und dir eine Alternative aufzeigen, wie du dir einiges an Zeitaufwand für die Recherche und Buchung von individuellen Flügen für deine Reise sparen kannst.

Für uns überwogen jedoch klar die Nachteile eines solchen Tickets, sodass von Anfang an feststand, dass wir uns gegen ein Round the World Ticket entscheiden.

Hier ein paar nützliche Links:
Guter Artikel von Flocutus zum RtW Ticket: www.flocutus.de/weltreise-flug
Star Alliance Round the World Ticket: www.staralliance.com/de/round-the-world
Skyteam Round the World Ticket: www.skyteam.com/de/round-the-world-planner

——————————————–

Das war’s zum Thema „Günstige Flüge buchen“.

Wir sind sicher, dass du mit unseren Tipps den ein oder anderen Euro bei deiner nächsten Flugbuchung sparen kannst! 😉

Wie buchst du deine Flüge?

Hast du vielleicht noch andere Tipps, die wir noch nicht auf dem Schirm haben?

Wir freuen uns über dein Feedback – lass uns doch einen Kommentar da!

Im nächsten Teil der „Weltreise planen“-Artikelserie geht es dann um das Thema „Organisation vor der Weltreise“.