Hot Pot Taiwan: Alles zum chinesischen Feuertopf inkl. Rezept

Taiwan ist für seine gute Küche und die vielen kleinen chinesischen Köstlichkeiten auf den Nachtmärkten bekannt.

Doch Taiwan hat kulinarisch noch viel mehr zu bieten.

Denn wer hierherkommt, sollte nicht nur einen Nachtmarkt besuchen.

Ein Besuch eines Hot Pot Restaurants ist Pflicht!

Hier erfährst du alles über die heiße Brühe im Topf und warum sie alles andere als ein klassisches, deutsches Fondue ist.

Was ist Hot Pot?

Während die Deutschen an Weihnachten oder Silvester des Öfteren ein Fondue genießen und verschiedene Arten von Fleisch in einer heißen Brühe vor sich hin kochen lassen, gibt es in der asiatischen Küche eine – wie wir finden – eindeutig geschmackvollere Alternative.

Die Taiwanesen machen es vor mit dem sogenannten „Hot Pot“ („Feuertopf“).

Hier wird zwar ebenfalls eine heiße Brühe verwendet, doch Brühe ist nicht gleich Brühe.

Unter dutzenden Brühen und Dipping-Saucen kann man seinen Hot Pot zubereiten und dazu Zutaten wie Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte, Tofu, Gemüse oder Nudeln hinzufügen.

Aufgrund der Vielseitigkeit lieben es die Taiwanesen Hot Pot das ganze Jahr über zu essen.

Im Winter, um sich an der heißen Brühe aufzuwärmen und zu stärken und im Sommer, um zu grillen.

Hot Pot Tablet mit Reis

Geschichte des Hot Pots

Es ist nicht genau erwiesen, woher der Hot Pot stammt.

Teilweise wird spekuliert, dass der Hot Pot vor gut 1000 Jahren von den Mongolen erfunden wurde, andererseits gab es schon Forschungen für die Entstehung des Pots bereits vor über 2000 Jahren.

Fakt ist, dass der Topf jahrhundertelang in einem donutförmigen Kupfertopf mit einem kannelierten Schornstein in der Mitte serviert wurde.

So ließ der Schornstein den Dampf der in einer Öffnung unten brennenden Kohlen entweichen.

Heute wird der Hot Pot in Töpfen aus Metall über elektrischen Wärmeplatten oder einem Gasbrenner serviert.

In den meisten Restaurants ist der Topf dabei im Tisch verankert bzw. die Oberseite des Topfes bündig zum Tisch, damit ein Umschütten der kochend heißen Brühe verhindert wird.

Aus was besteht Hot Pot?

Hot Pot setzt sich aus drei Hauptkomponenten zusammen:

Die Brühe, die Dipping-Saucen und den Bratzutaten bzw. Beilagen.

Die Brühe

Ohne heiße Brühe kein Hot Pot!

Teilweise ähneln die Brühen leckeren Suppen und sind schon alleine eine Spezialität.

Wenn Sie nicht in ein Hot Pot-Restaurant gehen, das sich auf eine bestimmte Art von Brühe spezialisiert hat, bieten viele eine Vielzahl von Brühen zur Auswahl an.

So gibt es unter anderem diese Arten von Brühen:

  • Shabu (Eine einfache Standardbrühe aus Bonito und Kombu, manchmal jedoch auch aus Hühner- oder Schweineknochen oder getrocknetem Kabeljau.)
  • Mala (Eine sehr scharfe Brühe, die mit Chili und Sichuan-Pfefferkörnern gewürzt ist.)
  • Schweineknochen (Eine auf Schweineknochen basierende Brühe mit Mich.)
  • Chinesische Kräuter- und Medizinbrühe (Eine spezielle Mischung aus chinesischen Kräutern, die gesundheitsfördernd wirken soll und besonders gerne im kalten Winter gegessen wird. Enthält unter anderem Goji-Beeren.)
  • Kohl (Ein eingelegter Kohl mit saurem und salzigem Geschmack.)
  • Gemüsebrühe
  • Kombu (Aus Seetang-Basis.)
  • Milch (Achtung! Wird trotzdem auf der Basis von Knochen mit Milch, Butter, Knoblauch, Zwiebeln und manchmal Gemüse hergestellt.)
  • Sukiyaki (Ein süße Sojasauce. Ähnelt einer Teriyakisauce.)
  • Miso (Eine Misopaste, die in einer klaren Brühe aufgelöst wird.)
  • Weißer Pfeffer
  • Kimchi (Ein saurer und sehr scharfer Geschmack.)

Dipping-Saucen

Neben der Brühe ist auch die Dipping Sauce entscheidend und sorgt für die richtige Würze des Essens.

Die meisten Hot Pot Restaurants bieten eine große Bandbreite an verschiedenen Saucen.

Von der herkömmlichen Sojasauce, schwarzem oder weißem Essig, Sha-Cha-Sauce (aus Schalotten, Knoblauch und getrockneten Garnelen und Fisch), Sesamöl, Chiliöl sowie gehacktem Knoblauch, Koriander, Frühlingszwiebeln, Zitronensaft und Sesamkörner gibt es wirklich alles.

Tipp: Probiert möglichst viele Saucen und kombiniert sie.

Damit wisst ihr schnell, welche Geschmacksrichtungen euch am meisten zusagen.

Zutaten zum Kochen und Beilagen

Die Vielfalt an Brühen und Saucen ist groß.

Nur noch größer ist wohl die Auswahl der Zutaten und Beilagen, die darüber entscheiden, was letztlich überhaupt gegessen wird.

Kurz gesagt: Es ist für jeden etwas dabei!

  • Fleisch, Fisch & Meeresfrüchte
  • Verschiedene Arten von Tofu
  • Gemüse, Wurzelgemüse & Pilze
  • Glasnudeln, Reisnudeln, Weizennudel
  • Verschiedene kleine, (taiwanische) Gerichte wie Maissuppe, Eierkuchen, Sushi, Kuchen, Mochi etc.
Hot Pot Essen im Restaurant

Arten von Hot Pot Restaurants

Traditionelle Hot Pot Restaurants

In den traditionellen Hot Pot Restaurants gibt es eine kleine Auswahl an Brühen, bei denen du dich für eine entscheidest.

Oft gibt es eine gewürzte Standard-Brühe, die auch nachgeschenkt wird, sobald dein Pot leer ist.

Du bestellst dir deine gewünschten Zutaten bei den Kellnern oder kannst sie selbst an einem Buffet holen.

Danach wird die heiße Brühe im Pot kochend erhitzt und deine Zutaten hinzugegeben.

Wenn ihr mehrere Personen seid und es nur einen Pot gibt, wird häufig eine Trennwand innerhalb des Topfes angebracht, damit jeder seine Brühe und Essen für sich genießen kann.

Vegane Hot Pot Restaurants

Üblicherweise basieren sehr viele der Brühen auf einer tierischen Knochenbasis.

Doch in den letzten Jahren macht der Trend zum Vegetarismus und Veganismus auch in Taiwan keinen Halt.

So entscheiden sich immer mehr Menschen für ein fleischloses Leben und suchen nach veganen Optionen, um weiterhin Hot Pot genießen zu können.

Auch wenn die traditionellen Hot Pot Restaurants noch klar in der Mehrheit vorhanden sind, hat man sich in den letzten Jahren nach und nach an den Wandel angepasst.

Es gibt immer mehr vegetarische oder vegane Restaurants oder die Speisekarte wird um fleischlose Gerichte bzw. Gerichte ganz ohne tierische Produkte erweitert.

All-you-can-eat-Restaurants

Hot Pot bietet sich perfekt zum All-you-can-eat-Essen an!

Die meisten Restaurants haben einen so großen Andrang, dass sie einen Tisch meistens nur für zwei Stunden vergeben.

In diesen zwei Stunden kann man so viel essen, wie man möchte.

Rotes Ausrufezeichn Icon

Achtung: Meistens kommt man mit einem großen Hunger in ein Hot Pot Restaurant, nimmt sich viel zu viel und das alles landet im Topf. Beim Hot Pot Essen kommt es jedoch auf das richtige Timing an! Mehr dazu erfährst du bei unseren Tipps weiter unten im Artikel.

Die besten Hot Pot Restaurants in Taiwan

Taipeh

Mala Hot Pot

Das bekannteste und beliebteste Hot Pot Restaurants der Stadt.

Anschrift: 2fNo. 157號, Xining Rd, Wanhua District, Taipei City (GoogleMaps)

Öffnungszeiten: Täglich von 11.30 Uhr bis 3 Uhr nachts

Besonderheit: All-you-can-eat-Buffet für eine Dauer von zwei Stunden.

Taichung

Tripodking 鼎王麻辣锅

Eines der beliebtesten Hot Pot Restaurants in Taichung in einer tollen Atmosphäre.

Anschrift: No. 12號, Jingcheng Road, Xitun District, Taichung City (GoogleMaps)

Öffnungszeiten: Täglich von 11.30 Uhr bis 23.30 Uhr

Besonderheit: Hier gibt es die besten scharfen und würzigen Töpfe.


Yang Su Ting Loop Train Vegetarian Hot Pot

Tipp: Du bist Vegetarier, Veganer oder möchtest einfach einmal eine tierfreie Variante des Hot Pots probieren? In nahezu jeder taiwanischen Stadt gibt es die Möglichkeit vegetarisches/ veganes Hot Pot zu essen.

Anschrift: No. 208, Sec. 2, Chongde Rd., Beitun District, Taichung (GoogleMaps)

Öffnungszeiten: Täglich von 11 Uhr bis 14 Uhr und 17. Uhr bis 21.30 Uhr

Besonderheiten: Ein All-can-you-Buffet, das keine Wünsche offenlässt.

Bonus: Die meisten Zutaten müssen nicht laufend vom Buffet ständig geholt werden, sondern können ganz einfach vom Essenszug genommen werden, der im Kreis um die Sitzplätze fährt.

All you can eat Hot Pot Restaurant
Yang Su Ting Loop Train Vegetarian Hot Pot

Kaohsiung

Tien Shui Yueh Hotpot

Eines, wenn nicht DAS beste Hot Pot Restaurant Taiwans.

Anschrift: No. 105號, Cengzi Road, Zuoying District, Kaohsiung City (GoogleMaps)

Öffnungszeiten: Täglich von 11 Uhr bis 0 Uhr

Besonderheiten: Große Auswahl an Fleisch und Meeresfrüchten. Gutes Preis-Leistungsverhältnis trotz gehobener, taiwanischer Preise.

Tipp: Um die Nachmittagszeit ist deutlich weniger Betrieb und man muss nicht auf einen Tisch warten.

Schon gewusst?
Viele Hot Pot Restaurants haben bis spät in die Nacht geöffnet. Grund dafür ist, dass man lange zusammen in Gesellschaft sitzen und auch spät abends noch nach Feierabend kommen kann.

Warum ist Hot Pot so unglaublich beliebt in Taiwan?

Die Taiwanesen lieben es, abends Essen zu gehen.

Während man in Deutschland nach Feierabend seinen Hobbys nachgeht, trifft man in Taiwan die meisten Einwohner auf einem der vielen Nachtmärkte oder in einem der unzähligen Restaurants an.

Der Unterschied zu den Nachtmärkten mit ihren hunderten Essenständen liegt nämlich darin, dass es im Restaurant gemütlich ist.

Man geht in ein Restaurant, trifft Freunde, sitzt beisammen und genießt den Komfort, die Bequemlichkeit und natürlich das köstliche Essen.

Die Taiwanesen lieben gesunde Küche, hochwertiges Essen und das Zusammensein mit Familie und Freunden.

Hot Pot liefert dies alles und auch noch super schnell!

Wir haben unsere taiwanesischen Freunde vor unserem Hot Pot Restaurant gefragt, wie oft sie Hot Pot essen.

Sie lachten nur und meinten: „Mindestens einmal die Woche!

Nach dem Restaurantbesuch können wir das auf jeden Fall verstehen. 🙂

Würden wir in Taiwan wohnen, würde man uns auch regelmäßig in Hot Pot Restaurants sehen!

Schon gewusst?
Hot Pot Essen steht auch für Essen in der Gemeinschaft, deswegen essen viele Taiwanesen mit ihrer Familie und Freunden an Festtagen Hot Pot.

Tipps für Hot Pot Essen in Taiwan

1. Stäbchen essen will gelernt sein

Zwar gibt es auch in der taiwanesischen Küche einen Löffel, der ist jedoch eher dafür gedacht, um Suppen oder Desserts zu essen.

Für alles werden Essstäbchen verwendet.

Wer sich noch etwas unsicher ist oder es noch gar nie versucht hat, sollte am besten vor einem Restaurantbesuch üben.

Das sind die besten Stäbchen, um zuhause erst einmal zu üben:

2. Nichts überkochen lassen!

Da A und O beim Hot Pot ist das Timing.

Es ist super wichtig, darauf zu achten, wann man welche Zutat in den Hot Pot gibt.

Achte darauf, großes Gemüse, wie Wurzelgemüse oder Maiskolben besonders zu Beginn hinzuzugeben.

Dünngeschnittenes Gemüse und Tofu sowie Fleischstreifen können nach und nach hinzugefügt werden.

Am Anfang muss man erst einmal die richtige Strategie für sich entwickeln.

Es gilt: Lieber das Kochen etwas langsamer angehen lassen, bevor man den Teller überfüllt mit verkochtem Essen hat.

3. Abschöpfkelle benutzen

In den meisten Hot Pot Restaurants findet man auch eine Abschöpfkelle auf dem Tisch.

Wenn man Fleisch in den Hot Pot gibt, wird man nach einer kurzen Zeit einen gräulichen Schimmer auf seiner Brühe feststellen.

Das ist ein Fettfilm des Fleisches und schmeckt nicht jedem sonderlich gut.

Entferne den Film einfach mit der Kelle und mache die Reste in eine Schüssel.

4. Hitze kontrollieren und herunterdrehen

Nachdem die Brühe erst einmal kocht und die Zutaten im Pot sind, sollte die Hitze heruntergeschaltet werden.

Das kann man selbst steuern!

Ansonsten verkocht die Brühe darin.

Mit der Zeit wird die Brühe fester und natürlich auch weniger.

Frage einfach nach Nachschub.

In der Regel schauen die Kellner immer wieder vorbei und füllen den Pot mit Brühe nach.

Dabei kann es sich um deine ursprünglich gewählte Brühe handeln oder eine einfache Standardbrühe.

5. Reste einpacken lassen

In vielen Restaurants ist es möglich, sich das übrig gebliebene Essen einpacken zulassen.

Sowohl die Brühe als auch die Zutaten.

Ausnahme: Wenn es sich um ein All-you-can-eat-Buffet handelt, gilt dies üblicherweise nicht.

Hot Pot Essen mit Stäbchen in Taiwan

Hot Pot selber machen

Du liebst Hot Pot oder bist nun begeistert davon und möchtest es selbst testen?

Dafür musst du nicht nach Taiwan reisen.

Das Ganze geht auch mit europäischen Zutaten und mit einem asiatischen Hot Pot für Zuhause.

Mit diesem Hot Pot für zwei Personen hast du das ganze Set und es sieht schon etwas wie in einem taiwanesischen Hot Pot Restaurant aus:

TomYang BBQ - Der Original Thai Grill & Hot Pot, inkl. Premium Zubehör für 2 Personen!
  • Inkl. Rezeptanleitung, Einkaufsliste und 4 Zangen aus natürlichem Bambus
  • Inkl. eines 10-teiligen PREMUIM Zubehör-Sets für 2 Personen
  • Beschichtung leicht zu reinigen, Grillpfanne spülmaschinengeeignet

Das soll einer der besten Pots sein.

Es gibt jedoch noch mehrere günstigere und auch teurere Varianten!

Sobald du einen Hot Pot Zuhause hast, geht es an das Einkaufen der Zutaten.

Hier haben wir eine Liste für dich erstellt, die so ziemlich alles beinhaltet, was man beim Hot Pot essen verspeisen könnte.

Brühe

Rezept:

  • 1250 ml Rinder-, Hühner- oder Gemüsebrühe
  • 250 g Butter
  • 10 g Pfeffer
  • 15 g Zucker
  • 15 g Salz
  • 50 g Ingwer
  • 30 ml Reiswein

Tipp: Wer es etwas scharf mag, sollte unbedingt noch 75 g Chili hinzugeben.

Dipping-Sauce

Mixt euch eure eigene Soße zum Dippen!

Es gibt jede Menge Kombinationen, um eine leckere asiatische Soße zu bekommen.

Vermischt einfach eure liebsten Zutaten zusammen und kreiert euch eure eigene Hot Pot Soße.

Hier ein paar mögliche Ideen, was ihr alles mixen könntet:

Weitere mögliche Zutaten zum Kochen und als Beilage:

  • Rinderfilet
  • Putenbrustfilet
  • Fischfilet (Lachs, Heilbutt, etc.)
  • Garnelen
  • Weitere Meeresfrüchte wie Muscheln, Hummer, Tintenfischringe
  • Pilze
  • Maiskolben
  • China Kohl
  • Chicorée
  • Wasserspinat
  • Pak Choi
  • Kartoffeln
  • Süßkartoffeln
  • Lotuswurzel

Denk auf jeden Fall daran, eine leckere Brühe zu haben sowie eine Soße, ausreichend Gemüse sowie Fleisch, Fisch und / oder Tofu.

Damit müsste ein leckeres Hot Pot Essen gesichert sein!

Viel Spaß beim Zubereiten und genießen! 🙂

Fazit

Hunger bekommen?

Wir auf jeden Fall! 😀

Hast du noch keinen Hot Pot probiert, dann mache es!

Du wirst es nicht bereuen.

Mit einer guten Zubereitung und den richtigen Zutaten kann das Gericht jedem nur schmecken.

Wenn du die Möglichkeit hast und in das atemberaubende Land Taiwan reisen darfst, sollte ein Hot Pot Besuch ganz oben auf deiner Liste der Highlights stehen.


Du bist ein absoluter Hot Pot Fan, möchtest selbst einmal Hot Pot zubereiten oder hast sogar vor, in Taiwan Hot Pot essen zu gehen?

Lasse es uns mit einem Kommentar wissen!

Wir freuen uns auf jeglichen Austausch. 🙂

Hier geht es zu unseren übrigen Taiwan-Artikeln.

Wenn du Informationen zur Planung einer Weltreise suchst, dann erfährst du alles zum Thema „Weltreise planen“ in unserer ausführlichen Artikelserie.

Du bist auf der Suche nach der perfekten (und kostenlosen) Reisekreditkarte? Dann solltest du die Santander Visa Card* ansehen, die auch wir in zweifacher Ausführung auf unserer Weltreise dabeihaben. Ausführlichere Infos findest du in unserem Reisekreditkarten-Vergleich.

Eine Krankenversicherung auf Reisen ist das A und O. Wir vertrauen dabei auf die Versicherung von STA Travel* und sind rundum zufrieden. Einen informativen Vergleich zum Thema Reisekrankenversicherungen findest du hier.

Schreibe einen Kommentar