Malta Rundreise

Malta Rundreise: Sehenswürdigkeiten & Highlights des Inselstaates

Der Inselstaat Malta ist bei Urlaubern längst kein Geheimtipp mehr. Im heutigen Gastartikel gibt Patric Herweh vom Reiseblog reisefein.de wissenswerte Informationen zu einer Malta Rundreise und zeigt, welche Sehenswürdigkeiten und Highlights dich in Malta erwarten.

Malta ist mit 316 Quadratkilometern Fläche ein Zwergstaat.

Die Inseln Malta, Gozo und Comino gehören zu dem Inselstaat, wie auch diverse kleinere unbewohnte Inseln.

Die Einwohnerzahl beträgt in etwa 430.000 Menschen.

Sehenswürdigkeiten in Malta

Auf der Insel Malta gibt es viel Sehenswertes.

Die Hauptstadt Valletta fasziniert mit jeder Menge Schönheit und einer großartigen Geschichte.

Wer in seinem Malta Urlaub Party und Spaß erleben möchte, kann das in Paceville.

Viele Clubs, Bars und Restaurants überzeugen mit einem sehr guten Angebot.

Bei der Malta Rundreise sollte man unbedingt die blaue Grotte besichtigen und eine Fahrt mit dem Boot mieten.

Valetta Skyline

Skyline von Valetta bei Nacht

 

Für Entspannung sorgt der Riviera Beach, ein sehr bekannter Strand auf der Insel.

In der Nähe zu diesem Strand befinden sich befinden beeindruckende Hügellandschaften, die zu einer Wanderung einladen.

Einen Besuch wert ist auch die ehemalige Hauptstadt Maltas namens Mdina, in der heute nur noch etwa 200 Menschen leben.

Mdina diente bereits mehrmals als Schauplatz für bekannte TV-Serien und Filme.

Ein Spaziergang durch die kleinen Straßen zeigt zauberhafte Blumen-bedeckte Fassaden und überall bunte Türen.

Die auffälligen farbigen Türen sind mit dem Baumaterial der Häuser abgestimmt.

Beinahe jedes Haus, welches auch einen eigenen Namen besitzt, wurde aus Sandstein gebaut.

Die bunt gestrichenen Türen standen für die Individualität der Menschen.

Sehr beeindruckend!

Weitere Highlights in Malta

Doch Malta hält noch weitere Highlights für den Besucher bereit:

  • Popeye Village: Ein richtiges Highlight in Malta ist Popeye Village, ein Freizeitpark, der jede Menge Unterhaltung bietet. Der Urlauber kann seine Kräfte mit Popeye messen und sehen, ob er ihn beim Armdrücken besiegen kann.
  • Salzterrassen von Marsaskala: Die stillgelegten Salzterrassen in Marsaskala sollte man bei einer Malta Rundreise unbedingt ansehen, sie sind etwas ganz Besonderes.
  • Ghadira Bay: Ebenso wie der größte Strand in Malta, der Ghadira Bay. Dieser ladet zum Entspannen ein und zum Erfrischen im kühlen Meer ein.
  • St. Peter’s Pool: Der Ort St. Peter’s Pool ist vor allem bei jungen Urlaubern sehr beliebt. Menschen springen von den atemberaubenden Felsen in das Meer, um sich abzukühlen.
  • Marsaxlokk: Ein weiteres Highlight bei der Malta Rundreise ist das kleine Fischerdorf Marsaxlokk. Das kleine Dörfchen im Süden Maltas ist perfekt für einen Zwischenstopp. Jeden Sonntag findet direkt am Hafen der große Markt statt. Frischer Fisch und andere kulinarische Köstlichkeiten werden in den zahlreichen gemütlichen Hafenrestaurants angeboten. Jeder Urlauber verliebt sich sehr rasch in das kleines Dörfchen, welches einen wunderbaren Ausblick auf die bunten Fischerboote bietet und zu einem entspannten Flanieren entlang des Hafens einladet.

In jedem Fall ist ein Urlaub auf Malta sehr vielseitig und begeistert Jung und Alt.

Sehenswertes im Malta Urlaub

Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten auf dem Inselstaat Malta gehört auch der Dom von Mosta, der aufgrund seiner in Europa größten freitragenden Kuppeln regelmäßig von Urlaubern bestaunt wird.

Dom von Mosta

Dom von Mosta

 

Ebenfalls ein Besuch in Rabat darf nicht fehlen.

Die dort befindlichen historischen Ausgrabungen sind ein Muss im Malta Urlaub, ebenso wie die Katakomben von St. Paul und St. Agatha, welche jede Menge Besucher anziehen.

Selbstverständlich sollte man bei einer Malta Rundreise den Ort Naxxar nicht auslassen, der sich mit dem Palazzo Parisio präsentiert,der aus dem 18. Jahrhundert stammende Palast ist ein prächtiger Anblick.

Ein Garten mit exotischen Früchten und eine Olivenbaumallee, sowie Blumen in allen Farben machen den Urlaub auf Malta unvergessen.

Ein kleines Café und ein Restaurant laden zum Speisen ein und als krönender Abschluss empfiehlt es sich das Olivenöl zu kaufen, welches aus den dort im Palast Garten wachsenden Oliven hergestellt wird.

Hier gibt es mehr Tipps zum Malta Urlaub

Malta Rundreise: Die Insel Gozo

Mittels Fähre, die nicht reserviert werden muss, gelangt der Urlauber mit Auto in nur zwanzig Minuten auf die wunderschöne Insel Gozo.

Die erste Station ist die atemberaubende Schlucht Mġarr ix-Xini, die das nächste Abenteuer auf der Malta Rundreise beginnen lässt.

Der faszinierende Ausblick auf das tiefblaue Wasser und das kulinarische Angebot des einzigen Restaurants vor Ort bleiben für immer unvergessen.

Bei der ehemaligen leider heute vollständig eingebrochenen Sehenswürdigkeit Maltas dem Azure Window besteht die Möglichkeit, bei einem Tauchgang die wunderbare Wasserwelt von Malta zu entdecken.

Die Insel Gozo überzeugt zudem mit einem wunderschönen roten Strand, dem Ramla Bay.

Die kleine Stadt Nadur vermittelt mit ihren alten Häusern eine ganz besondere Atmosphäre und sollte bei einer Malta Rundreise ebenfalls besucht werden.

Ein gutes Essen in einem der zahlreichen kleinen Restaurants runden den perfekten Urlaub ab.

Die kleinste Insel Maltas: Insel Comino

Auf der Insel Comino gibt es keine Autos und die Insel ist ausschließlich mittels Bootsfahrt zu erreichen.

Der krönende Abschluss bei diesem Ausflug ist die Besichtigung der Felshöhlen von Comino.

Felshöhlen von Comino

Felshöhlen von Comino

 

Die blaue Lagune mit dem Namen „Blue Lagoon“ präsentiert sich mit einer atemberaubenden Schönheit und bietet gleichzeitig ein Unterhaltungsprogramm für junge Leute mit Musik und viel Spaß.

Der Geheimtipp für Malta ist die weniger bekannte und trotzdem sehr schöne Crystal Lagoon, die zum Felsenspringen einladet.

Auf der Rückfahrt der Rundreise empfiehlt es sich beim Strand von Paradise Bay einen Stopp zu machen, um den tollen Ausblick auf das tiefblaue Meer zu genießen.

Wissenswertes zu Malta

  • Der südeuropäische Inselstaat im Mittelmeer Malta wurde bereits sehr früh von Menschen besiedelt.
  • Maltas Hauptstadt heißt Valletta und wurde im Jahre 1980 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.
  • Die Städte Maltas bestehen überwiegend aus Bauwerken aus Sandstein, welche einen Urlaub besonders einzigartig machen.
  • Die Kultur Maltas ist hauptsächlich durch die Römer und Araber geprägt. Der Inselstaat war in der Zeit von 1814 bis 1964 eine britische Kolonie. Auch heute herrscht noch Linksverkehr auf Malta und beinahe jeder Malteser spricht perfektes Englisch.
  • Die beste Reisezeit für Malta ist natürlich von den Aktivitäten abhängig. Ein Strandurlaub bietet sich in den Sommermonaten von Mai bis September bei durchschnittlich 31 Grad an, ebenso wie ein Stadtausflug. Die Wintermonate von Oktober bis Dezember laden bei durchschnittlichen 22 Grad zu Outdoor-Aktivitäten wie zum Beispiel Wanderungen ein. Auf Malta gibt es so gut wie nie Regentage.
Malta Strand

Malta lockt mit schönen Stränden

Ein Malta Urlaub ist ein absolutes Muss

Malta ist zwar sehr klein, hat aber trotzdem jede Menge zu bieten.

Das abwechslungsreiche und wunderschöne Land begeistert mit Küsten und einer atemberaubenden Natur.

Ebenfalls die beeindruckende Architektur und die außergewöhnliche Sprache, sowie die interessante Geschichte die mehr als 6000 Jahre zurückgeht, sprechen für einen Urlaub in Malta.

Die Einheimischen in der Hauptstadt Valletta sind offenherzig und freundlich.

Das Essen auf diesem schönen Fleckchen Erde schmeckt hervorragend und das Klima ist das ganze Jahr über angenehm mild, sodass Malta das perfekte Urlaubsziel ist.

++++++++

Vielen herzlichen Dank an Patric für diesen Gastbeitrag und die informativen Reisetipps zu einer Malta Rundreise!

Bei Fragen oder Anmerkungen zum Artikel hinterlasse uns einfach einen Kommentar! 🙂

Wenn du Informationen zur Planung einer Weltreise suchst, dann erfährst du alles zum Thema „Weltreise planen“ in unserer ausführlichen Artikelserie.

Du bist auf der Suche nach der perfekten (und kostenlosen) Reisekreditkarte? Dann solltest du die Santander Visa Card* ansehen, die auch wir in zweifacher Ausführung auf unserer Weltreise dabeihaben. Ausführlichere Infos findest du in unserem Reisekreditkarten-Vergleich.

Eine Krankenversicherung auf Reisen ist das A und O. Wir vertrauen dabei auf die Versicherung von STA Travel* und sind rundum zufrieden. Einen informativen Vergleich zum Thema Reisekrankenversicherungen findest du hier.