Schwimmen mit Manatees in Crystal River

Schwimmen mit Manatees in Crystal River [Anleitung]

Eines unserer absoluten Highlights auf unserer 17-tägigen Florida-Rundreise waren die Manatees, also Sehkühe, in Crystal River.

In diesem Blogbeitrag berichten wir über einen unvergesslichen Tag mit Tandem-Kajak, heißen 32 Grad in der Sonne und einem der bemerkenswertesten Tiere, die wir bislang kennenlernen durften.

Außerdem zeigen wir dir, welche Möglichkeiten du hast, mit den Manatees zu schwimmen und diesen nahe zu kommen.

Was sind Manatees?

Manatee Crystal River

Bild von einem Manatee – sooo niedlich!

Manatees kann man mit ein bisschen Glück in ganz Florida in Flüssen finden und / oder per Boot, Kajak oder Paddeling bestaunen.

Der einzige Ort, an dem man mit den Tieren auch schwimmen kann bzw. offiziell darf, ist in Crystal River.

Crystal River ist eine kleine gemütliche, typisch amerikanische Stadt an der Nordwestküste Floridas inmitten von gleich mehreren Quellen.

Manatees sind Seekühe und wahnsinnig liebevolle Tiere. Sie sind Vegetarier und können bis zu 3,5 Meter lang und rund 450 kg schwer werden.

Sie lieben warme und pflanzenreiche Gewässer, beispielsweise mit sehr viel Seetang.

Im Herbst sinkt die Wassertemperatur im Golf von Mexiko, was die Manatees landeinwärts entlang der Flüsse in Richtung Norde zu den Quellen treibt, da dort die Wassertemperaturen konstant bei rund 20 Grad liegen – perfekte Bedingungen für die Seekühe.

Daher bestehen in den Wintermonaten von Oktober bis März gute Chancen, gleich mehrere Tiere zu finden.

Dann spricht man von der Hauptsaison und es gelten neben höheren Preisen auch andere Regeln, die zu beachten sind, wenn man die Tiere sehen oder sogar mit ihnen schwimmen möchte.

Letzteres haben wir gemacht und das sogar in einem Sommermonat: April! 🙂

Es ist ein unglaublich tolles Gefühl, mit einem solch sanften Tier zu schwimmen bzw. schnorcheln und ihm zuzuhören.

Jeder, der eine Floridareise plant, sollte diese Station auf seiner Reise einplanen und das Erlebnis mitnehmen!

Möglichkeiten Manatees zu begegnen

Bereits im Vorfeld haben wir uns gründlich über die verschiedenen Möglichkeiten und auch die Chancen informiert, um den Manatees möglichst nahezukommen.

Nicht für jeden ist eine Kajak- oder gar Schnorcheltour die beste Variante, um die Tiere zu sehen.

Für uns stand jedoch von Beginn an fest, dass wir den Manatees nahekommen und nicht nur mit etwas Glück aus der Ferne sehen wollen.

Deswegen fiel unsere Wahl auf Crystal River!

Nachfolgend zeigen wir dir, welche Möglichkeiten es in Crystal River gibt, um den Manatees zu begegnen.

Zu Fuß durch den Besuch eines Spring Parks

Three Sisters Springs Park

Three Sisters Springs Park vom Wasser aus

In Crystal River gibt es verschiede Spring Parks, also Parks mit verschiedenen Wasserquellen, die man besuchen und an den Flüssen entlang nach Manatees Ausschau halten kann. Die Preise liegen hierfür in den Wintermonaten bei 15 Dollar pro Person , in den Sommermonaten bei 7,50 Dollar pro Person.

Die schönsten und bekanntesten Quellen in Crystal River sind die „Three Sisters Springs“.

Webseite Three Sisters Springs Park: http://www.threesistersspringsvisitor.org

Wir haben während unserer Kajak-Tour einige Besucher des Three Sister Springs Parks gesehen.

Unserer Meinung nach hat man dort in den Sommermonaten kaum eine Chance ein Manatee zu sehen, auch wenn der Park an sich zu Fuß auch sehr interessant ist.

Das wird in den Wintermonaten wohl anders sein, dennoch wäre die Entfernung von Ufer zu Wasser (für uns) zu groß.

Per Boot durch eine geführte Tour mit einem Guide

Eine weitere Möglichkeit ist es, eine geführte Tour mit einer Gruppe und einem Guide per Boot zu machen.

Der Guide kennt sich aus, weiß wo die Tiere sich am liebsten aufhalten und schnorchelt, sobald ein Manatee in Reichweite ist, mit der Gruppe zu den Tieren.

Auch wir wollten erst ein solche Tour machen, haben uns jedoch zum Glück dagegen entschieden.

Der Vorteil liegt sicherlich darin, dass die Guides sich sehr gut auskennen und die Wahrscheinlichkeit hoch ist, ein Tier zu sehen.

Die Nachteile überwiegen aus unserer Sicht jedoch.

Durch das große Boot werden die Sehkühe teilweise verscheucht.

Außerdem besteht die Gruppe aus mindestens zehn Personen.

Wenn über zehn Personen einem Manatee nachschwimmen, kommt man dem Tier nicht mehr nahe und das Manatee schwimmt bei so viel Trubel davon.

Zu unserer Zeit hätte eine solche ca. vierstündige Tour 50 Dollar pro Person gekostet.

Per Boot, Kajak (Tandem) oder Paddel-Board auf eigene Faust

Crystal River Tandem

Die Aussicht von unserem Tandem aus

Somit entschieden wir uns für die dritte Möglichkeit: Das Erkunden auf eigene Faust!

Das Ausleihen eines Bootes kam für uns dabei nicht in Frage.

Wir wären ebenfalls zu laut gewesen und hätten damit keinen Zutritt zu den Quellen gehabt.

Außerdem besitzen wir keinen Bootsführerschein!

Beim Paddeling sind wir noch etwas wackelig auf den Beinen.

Deswegen entschieden wir uns – wie die meisten anderen Besucher – für ein Kajak, in unserem Fall ein Zweisitzer, also Tandem.

Crystal River/ Manatees per Kajak bzw. Tandem erkunden

Das Tandem, also quasi ein Kajak für zwei Personen, haben wir für 65 Dollar für den ganzen Tag gemietet (ganzer Tag bedeutet von 8 bis 16 Uhr).

Der Anbieter hieß „Captain Mike’s Kayak Rental“ und ist der Anbieter, der sich am nächsten zu den Three Sisters Springs befindet.

Das ist von Vorteil, da du nicht so viel paddeln musst, bis du am Ziel bist!

Webseite: https://threesisterskayakrental.com/

Möchte man nur ein paar Stunden auf dem Wasser sein, kann das Kajak auch bereits um 12 Uhr zurückgebracht werden.

Der Preis liegt dann bei nur 55 Dollar.

Wir ließen uns das Tandem zur Sicherheit ein paar Tage zuvor für den ganzen Tag per Mail reservieren.

Daraufhin wurde uns mitgeteilt, dass wir um 7:45 Uhr beim Anbieter sein sollten, um das Kajak entgegenzunehmen.

Der Tag startete also noch relativ frisch und kühl.

Bevor wir jedoch durch das kalte Wasser lospaddeln durften, bekamen wir noch eine ausführliche Einweisung.

Unter anderem wurde uns ein Anker für weitere 3 Dollar und eine Tauchfahne für 5 Dollar empfohlen.

Mit dem Anker kann man sein Kajak (in den Sommermonaten, nicht im Winter erlaubt!) wo immer man möchte ankern und sich somit frei im Wasser bewegen.

Die rote Tauchfahne wird benötigt, wenn man sein Kajak außerhalb des Parks zum Schnorcheln oder Schwimmen verlassen möchte.

In diesem Fall muss eine Tauchfahne gesetzt werden und man darf sich nicht mehr als 100 ft von dieser entfernen.

Im Anschluss wurde uns ein 5-minütiges Video auf Deutsch gezeigt.

Manatee Schulungsvideo

Manatee Schulungsvideo beim Kajakverleih

Das Video veranschaulichte die Regeln, an die man sich auf dem See zu verhalten hat, damit der natürliche Lebensraum der Manatees nicht gefährdet wird und ist Pflicht.

Es ist auch in englischer Originalfassung auf YouTube zu finden:

In den Wintermonaten ist es beispielsweise nicht erlaubt, sein Kajak in Mitten des Sees abzustellen und einen Anker zu setzen.

Die Tiere könnten gefährdet oder gestört werden.

Auch in der Paarungszeit und in der Nähe von Baby-Manatees ist kein Schwimmen erlaubt.

Außerdem gilt immer: Ausreichend Abstand halten und nicht über den Tieren schwimmen/ paddeln!

Die Manatees sind zwar liebevolle und neugierige Tiere, man sollte ihnen jedoch auch beim Tauchen bzw. Schnorcheln ausreichend Freiraum lassen.

Oftmals vergraben sich die Sehkühe auf dem Wasseruntergrund und sehen aus wie riesige Steine.

Schlussendlich sind wir sehr froh, dass wir die Fahrt nach Crystal River auf uns genommen haben und bereits früh am Morgen gestartet sind und den ganzen Tag zum Erkunden des Gebietes hatten.

Um 8 Uhr morgens waren noch kaum Touristen unterwegs, wodurch wir direkt zu Beginn gleich mehreren Manatees sehr nahegekommen sind.

Durch das Treiben auf dem Wasser erkennt man den Atem der Tiere mit ihr kreisförmigen Blubberblasen sehr schnell.

Ein langsames Antasten mit dem Kajak war leicht möglich.

Ein Manatee ist gleich mehrere Minuten lang um unser Kajak gekreist.

Mit einem anderen sind wir lange Zeit geschwommen und haben seinen Lauten zugehört.

Auch die Three Sisters Springs waren absolut sehenswert.

Hier kann man nur per Kajak/ Tandem oder Paddelboard hineinfahren bzw. von außerhalb hineinschwimmen.

Die relativ kleine Quelle war jedoch als wir um etwa 11 Uhr dort ankamen bereits so überfüllt mit Touristen, dass wir dort kein Manatee gesehen haben.

Insgesamt erstreckt sich das Gebiet über mehrere Kilometer.

Paddelt man vom Beginn zum anderen Ende des State Parks muss man – wenn man schnell ist – mit einer guten Stunde „Fahrzeit“ rechnen.

Man sollte daher auch daran denken, für die Abgabe des Kajaks wieder frühzeitig zum Anbieter zurückzupaddeln – wie in unserem Fall bis spätestens 16:30 Uhr, sofern das Kajak/ Tandem den ganzen Tag gemietet wurde.

Manatee Crystal River Bild

Bild Manatee Crystal River

Wir hatten zu Beginn bedenken, ob wir mit dem Kajak bzw. Tandem klarkommen, da wir so etwas zuvor noch nie gemacht hatten.

Sofern man jedoch als Team gut funktioniert, ist Tandem- und somit auch Kajakfahren auch für Anfänger ein Kinderspiel!

Bereits nach einer kurzen Eingewöhnungszeit hat es wirklich super funktioniert.

Und auch unsere Angst, evtl. im Gegensatz zu einer geführten Tour keine Manatees zu sehen, war völlig unbegründet.

Beim Kajakverleiher bekamen wir eine Karte ausgehändigt und Informationen, wo sich die Manatees gerade befinden.

Auch wenn die Monate Oktober bis März die Hauptzeit für Manatees in Crystal River darstellen, kann man die Tiere das ganze Jahr über beobachten, da sich einige von ihnen ganzjährig hier aufhalten und leben.

Tipps für eine Begegnung mit Manatees

  • Kajak/ Tandem bereits ein paar Tage zuvor reservieren
    (unbedingt in der Hauptsaison von Oktober bis März), Kosten liegen für den ganzen Tag bei 65 Dollar, für den halben Tag bei 55 Dollar pro Tag, evtl. zusätzlich einen Anker für 3 Dollar und eine Tauchfahne für 5 Dollar.
  • Bereits frühmorgens losgehen, es lohnt sich! Die Tiere sind dort noch wesentlich aktiver, weniger Touristen sind unterwegs, was die Chancen eines Nahekommens der Tiere erhöht. Je später es wird, desto heißer und unwahrscheinlicher wird es, ein Manatee zu sehen.
  • Schwimmsachen anziehen und evtl. Ersatzkleidung mitnehmen. Evtl. Swimsuit mitnehmen oder vor Ort ausleihen. (Wir sind in unseren normalen Schwimmsachen geschwommen. Das Wasser ist jedoch relativ kühl und gerade in den Morgenstunden auch noch auf dem Kajak etwas frisch.)
  • An ausreichend Sonnenschutz denken! Sonnencreme, Sonnenhut und am besten eine entspiegelte Sonnenbrille. Mit dieser kann man die Tiere noch besser vom Kajak aus sehen.
  • Genügend Trinken und evtl. Essen mitnehmen. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, sich im Park etwas zu Essen und Trinken zu kaufen und die kostenlosen Toiletten zu benutzen.
  • Unbedingt ein Schnorchelset einpacken oder ausleihen. Auch Wasserschuhe können von Vorteil sein, da das Wasser an einigen Stellen sehr veralgt ist.
  • Es ist ratsam einen Drybag mitzunehmen, der deine Wertsachen vor Wasser schützt. Wir haben in unserem 12l Drybag beispielsweise Geldbeutel, Handys, Ersatzkleidung und Essen verstaut. Beim Kajak-Verleih wäre es auch möglich gewesen, einen Drybag zu mieten.

++++++++

Für uns war das Schwimmen mit den Manatees in Crystal River ein unvergessliches Erlebnis auf unserer Florida-Rundreise, das wir uneingeschränkt weiterempfehlen können.

Dadurch, dass wir alles auf eigene Faust gemacht haben, konnten wir im Vergleich zu einer geführten Tour sogar fast 50 % der Kosten sparen, was unserer Reisekasse zu Gute gekommen ist.

Sehr gerne kannst du uns in den Kommentaren deine Fragen, Anregungen etc. dalassen und wir melden uns bei dir! 🙂

Hier geht es zu unseren übrigen Florida-Artikeln.

Wenn du Informationen zur Planung einer Weltreise suchst, dann erfährst du alles zum Thema „Weltreise planen“ in unserer ausführlichen Artikelserie.

Du bist auf der Suche nach der perfekten (und kostenlosen) Reisekreditkarte? Dann solltest du die Santander Visa Card* ansehen, die auch wir in zweifacher Ausführung auf unserer Weltreise dabeihaben. Ausführlichere Infos findest du in unserem Reisekreditkarten-Vergleich.

Eine Krankenversicherung auf Reisen ist das A und O. Wir vertrauen dabei auf die Versicherung von STA Travel* und sind rundum zufrieden. Einen informativen Vergleich zum Thema Reisekrankenversicherungen findest du hier.