Weltreise FAQ

Fragen und Antworten zu unserer Weltreise

Mit diesem Artikel möchten wir dir einen Einblick über die Beweggründe unserer Reise geben und die wichtigsten Fragen zu unserem Abenteuer beantworten.

Falls noch Fragen offen bleiben sollten, dann lass uns gerne einen Kommentar da! 🙂

Warum macht ihr eine Weltreise?

Wir beide vereisen unglaublich gerne und entdecken neue Orte und Kulturen.

Irgendwann entstand bei uns beiden aus unserer Reiseleidenschaft heraus ein Traum: sich eine längere Auszeit zu nehmen und einmal um die Welt zu reisen.

Natürlich ist so ein Vorhaben mit vielen (teilweise schweren) Entscheidungen verbunden.

Was passiert beispielsweise mit dem Job, was macht man mit der Wohnung?

Oder wie soll das Ganze denn überhaupt finanziert werden?

Auch uns fiel die Entscheidungen sehr schwer, verbunden mit Sorgen und anfangs auch Ängsten.

Auf der anderen Seite sind wir aktuell Mitte 20. Irgendwann in absehbarer Zeit wird auch bei uns das Thema Familienplanung mehr in den Fokus rücken.

Jetzt ist also der perfekte Zeitpunkt in unserem Leben, um so ein Abenteuer anzugehen – zumindest für uns.

Und deswegen haben wir uns dazu entschlossen, unseren Traum wahr werden zu lassen und im April 2019 auf unsere Weltreise zu starten – und wir freuen uns riesig darauf!

Wer seid ihr eigentlich?

Wir sind Jasmin und Simon. Ein junges glückliches Ehepaar aus dem Schwarzwald, das sich seinen Traum von der eigenen Weltreise erfüllt.

Wenn du mehr über uns erfahren willst, dann schaue am besten mal auf unserer About Us Seite vorbei.

Ist so eine Weltreise nicht gefährlich?

Was ist „gefährlich“?

Auch wenn wir keine Kriegs- und Terrorgebiete besuchen, haben sicherlich einige Länder auf unserer geplanten Reiseroute (vor allem Südamerika) in Deutschland nicht den allerbesten Ruf.

Vieles dabei basiert aber sicherlich auch falschen Vorstellungen und Vorurteilen. Außerdem kann auch bei uns in Deutschland jederzeit und überall etwas passieren.

Darüber sollte man sich unserer Meinung nach nicht so viele Gedanken machen – sonst wird man eine solche Reise wahrscheinlich niemals antreten.

Wir sind gespannt, was die Reise für uns bereithält und werden berichten 😊

Wann startet eure Weltreise?

Am 10. April 2019 mit dem Ziel New York City.

Wie sieht eure Route aus?

Das erste Ziel wird New York City, danach geht es nach Florida, Kuba und ab nach Südamerika (geplant sind Guatemala, Ecuador, Peru, Bolivien und/oder Chile).

Anschließend wollen wir nach Kanada, USA Westküste und dann in Richtung Fidschi, Neuseeland, Australien um die Weltreise dann mit Asien abzuschließen.

Die konkrete Route bis zum Schluss wissen wir noch nicht und werden diese auch nicht planen.

So sind wir flexibel und können kurzfristige Änderungen und Anpassungen vornehmen.

Wir haben schon von Leuten gehört, die ein halbes Jahr akribisch und bis ins letzte Detail an ihrer 12-monatigen Weltreiseroute geplant haben, nur um diese dann nach den ersten Wochen komplett über Bord zu werfen – das wollen wir uns auf keinen Fall antun.

Wie lange seid ihr weg?

Wir haben für uns eine Reisezeit von ca. 12 Monaten veranschlagt. Vielleicht werden es nur 10 Monate, vielleicht aber auch 14. So genau wissen wir das selbst nicht und wollen uns darüber auch keinen großen Kopf machen.

Für uns ist Flexibilität wichtig, d.h. dass wir auch mal ein wenig länger an einem Ort bleiben können, wenn es uns irgendwo total gut gefällt.

Fest steht allerdings: Wir werden nicht auswandern, sondern kommen wieder zurück! (Stand 28.12.2018 😊)

Was für ein Budget habt ihr?

Wir planen mit 70€ pro Person pro Tag. Das wird in Ländern wie Kanada, USA, Neuseeland oder Australien vielleicht etwas knapp, dafür kommt man damit gerade im asiatischen Raum locker über die Runden.

Im Durschnitt sollten wir mit unserer Kalkulation also ganz gut liegen.

Für 12 Monate wären das dann also 51.100 € für uns beide.

Mit den Kosten für die Ausstattung, Versicherungen etc. sollten wir irgendwo bei 60.000 € landen.

Es gibt auch Menschen, die für eine 12-monatige Weltreise lediglich 15.000 – 20.000 € benötigt haben.

Das kommt immer auf die Art zu Reisen an…

Da wir aber wissen, dass wir weder zelten werden, noch vorhaben, jede Nacht in einem Mehrbett-Schlafsaal zu übernachten, benötigen wir ziemlich wahrscheinlich mehr Geld.

Wenn es am Ende weniger kostet…perfekt!

Aber lieber kalkulieren wir etwas großzügig, als das uns das Geld ausgeht.

Wie könnt ihr euch das leisten?

Durch Sparen, einen nicht zu teuren Lebensstil, gute Gehälter in unseren bisherigen Jobs und ein paar guten Investitionen in den letzten Jahren (dazu vielleicht irgendwann mehr 🙂 ).

Und nein, wir haben keine reichen Eltern, sondern haben uns alles selbst erarbeitet 😉

Und wenn euch das Geld doch ausgeht?

Dann suchen wir uns a) unterwegs immer mal wieder einen Job oder b) beenden unsere Reise eben früher.

Schauen wir mal 😊

Was ist, wenn auf der Reise etwas schiefgeht?

Das kommt darauf an, was konkret passiert.

Es wird sehr sicher sogar eine Menge auf unserer Reise schiefgehen – im Sinne von falscher Planung, unrealistischen Vorhaben, unglücklichen Zufällen etc.

Aber das macht für uns auch den Reiz einer solchen Reise aus.

Außerdem wissen wir, dass wir uns aufeinander verlassen können und gemeinsam immer eine Lösung finden werden.

Und im allerschlimmsten Fall können wir jederzeit unsere Reise abbrechen und zurückkehren – so what?!

Wie plant man eine Weltreise?

Dafür legen wir dir unsere ausführliche Artikelserie zum Thema „Planung einer Weltreise“ ans Herz. (wird noch erstellt)

Was nehmt ihr mit auf eure Reise?

Kleidung für Temperaturen über 0 Grad und Wechselwäsche für ca. 1 Woche (danach wird gewaschen), eine kleine Reiseapotheke, Hygieneartikel, das ein oder andere nützliche Utensil (Taschenmesser, Wäscheleine) und unsere Technik (Handys, Kamera, Laptops etc.).

Eine detaillierte Auflistung aller Gegenstände könnt ihr in unserer Packliste nachlesen. (Artikel steht noch aus)

Was macht ihr mit euren Jobs?

Die haben wir beide gekündigt! 😊

Warum habt ihr eure Jobs gekündigt?

Gegenfrage: Was gibt es denn für einen geileren Grund dafür, seinen Job zu kündigen, als für eine Weltreise?

Wir haben unsere Jobs nicht gekündigt, weil wir damit unzufrieden waren.

Im Gegenteil: Wir hatten beide tolle Jobs! Super Kollegen. Unbefristet. Sicher. Gut bezahlt.

Und trotzdem kam eine Auszeit (z. B. ein Sabbatical) für uns eigentlich nie in Frage.

Wir wollen auf unserer Reise frei sein. Und dazu gehört für uns auch, nicht an irgendeine Arbeit denken zu müssen.

Warum seid ihr nicht direkt nach eurer Kündigung los?

Das haben uns wohl die meisten gefragt und gefühlt nur die wenigsten konnten es verstehen 😀

Es ist fast immer der gleiche Ablauf:

Frage: „Auf wann habt ihr denn gekündigt?“

Unsere Antwort: „Auf den 31.12. bzw. 31.01.“

Frage: „Und wann startet ihr mit eurer Reise?“

Unsere Antwort: „Anfang April 2019.“

Verdutzte Frage: „Waaas? Warum denn erst so spät? Was macht ihr denn in der ganzen Zeit daheim? Da hättet ihr ja auch noch länger arbeiten können…Also ich wäre direkt am nächsten Tag in den Flieger gestiegen…“

Jaaaa wir wissen es – wir sind noch 3 (Jasmin) bzw. 2 (Simon) Monate nach unserem jeweils letzten Arbeitstag zu Hause.

Und das ganze bewusst und völlig freiwillig. Punkt.

Zum einen wollen wir die Zeit nutzen, um z. B. intensiv zu planen oder unsere Ausrüstung zu kaufen.

Und ganz nebenbei fängt Jasmin dann noch ein Studium an (Simon hatte keine Chance ihr das auszureden…Dickkopf und so…) und absolviert von Januar bis März die nötigen Präsenztage alle direkt zu Beginn des Studiums.

Und außerdem werden wir in der Zeit den Blog hier aufbauen und auf Vordermann bringen und mit erstem Leben füllen.

Was macht ihr nach der Weltreise?

Ehrliche Antwort: Keine Ahnung!

Im Ernst…im Moment wissen wir nicht, was wir nach unserer Reise tun werden und darüber machen wir uns jetzt auch noch keine Gedanken.

Wir lassen uns alles offen und sehen nach unserer Reise, was wir mit den Eindrücken aus aller Welt mit unserem restlichen Leben anfangen wollen.

Bei diesem Thema sind wir ziemlich entspannt.

Habt ihr keine Angst vor der Zukunft?

Nein, wieso auch?

Wir haben beide ein super Ausbildung und sind sehr gut für die Arbeitswelt qualifiziert.

Dass wir nach unserer Rückker keinen neuen Job finden werden, steht bei uns also gar nicht zur Diskussion.

Und wer weiß, was sich während unserer Reise noch alles für Möglichkeiten und Ideen ergeben.

Wir haben auch nach unserer Reise noch über 40 Jahre Zeit für unsere Rente zu arbeiten, da geht das eine Jahr Auszeit regelrecht unter…

Warum dieser Blog?

Wir haben diesen Blog gestartet, um zum einen für uns selbst ein Erinnerungsstück an unsere Reise zu haben und es zum anderen allen Daheimgebliebenen und Interessierten zu ermöglichen, unsere Reiseberichte zu lesen.

Außerdem wollen wir versuchen, den Blog als Ratgeberplattform zum Thema Weltreise und Bloggen aufzubauen, um anderen mit unseren Erfahrungen zu helfen und (im besten Fall) damit auch noch ein kleines Einkommen während unserer Reise zu generieren.

Wo kann man euch verfolgen?

Neben diesem Blog werden wir von unserer Reise auch auf folgenden Social Media Kanälen berichten:

Instagram: https://www.instagram.com/thelinkforlife

Facebook: https://www.facebook.com/thelinkforlife

Pinterest: https://www.pinterest.com/thelinkforlife

Darüber kannst du uns auf Schritt und Tritt verfolgen und uns auf unserer Reise begleiten.

Und sehr gerne kannst du dich auch für unseren Newsletter registrieren, um alle Infos und Neuigkeiten zu uns und unserer Reise bequem per E-Mail in dein Postfach zu erhalten.

Das Anmeldeformular findest du direkt unter diesem Artikel.

 

Wir freuen uns auf dich!

Jasmin & Simon